home Featured, Headline, Wirtschaft Flughafen Düsseldorf baut Bodenabfertigung um – Stellenstreichungen stehen bevor

Flughafen Düsseldorf baut Bodenabfertigung um – Stellenstreichungen stehen bevor

Logo Düsseldorf InternationalDer Flughafen Düsseldorf will seine für die Bodenabfertigung verantwortliche Tochtergesellschaft Flughafen Düsseldorf Ground Handling GmbH (FDGHG) umbauen. Als Grund nannte das Unternehmen teils erhebliche Verluste in den vergangenen Jahren sowie die kürzlich erfolgte Kündigung des Abfertigungsvertrages durch den Groß kunden Air Berlin zu Ende 2013. Durch den Umbau solle die Bodenabfertigung kleiner und effizienter werden, um sich und profitabel am Markt zu positionieren. Wie viele der 800 Stellen dazu in den kommenden zwei Jahren abgebaut werden sollen, sei noch offen, so die Geschäftsführung. Branchenkreise sprechen von bis zu 300 Stellen die durch den Umbau in Gefahr seien.

Im seit 1999 liberalisierten Markt der Bodenverkehrsdienste, die unter anderem für die Be- und Entladung von Flugzeugen, den Bus-Transfers zwischen Terminal und Flugzeug oder auch für die Enteisung verantwortlich sind, herrscht seit vielen Jahren ein hoher Preis- und Wettbewerbsdruck. Am Flughafen Düsseldorf bietet neben der FDGHG ein zweiter Anbieter seine Dienstleistungen an. Auf Grund einer anderen Personalkostenstruktur gelingt dem Mitbewerber dies zu deutlich geringeren Preisen. Die Airlines können sich im Zuge der Liberalisierung ihren Abfertiger frei wählen.

Die Flughafen Düsseldorf Ground Handling GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Flughafen Düsseldorf GmbH. 2010 erwirtschaftete sie bei einem Jahresumsatz von 66 Mio. Euro einen Verlust von 5,3 Mio. Euro. Für 2011 sind rund zehn Mio. Euro Verlust prognostiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.