home Wirtschaft Flughafen Düsseldorf beantragt Kapazitätserweiterung

Flughafen Düsseldorf beantragt Kapazitätserweiterung

Logo Düsseldor Airport DUSDer Flughafen Düsseldorf will seine Kapazitäten erweitern um die hohe Nachfrage nach Flugverbindungen zu decken und sich zukunftssicher aufzustellen. Daher wurde beim Landesverkersministerium eine Änderung der Betriebsgenehmigung beantragt. Wie der Flughafen mitteilte, seien alle erforderlichen Unterlagen, Gutachten und Pläne bei der zuständigen Genehmigungsbehörde eingereicht worden. Der größte Flughafen in Nordrhein-Westfalen möchte zukünftig 60 statt bisher 47 Flüge pro Stunde abfertigen dürfen. Theoretisch würde dies einer Kapazitätserweiterung von 256.000 auf 318.000 Flugbewegungen im Jahr entsprechen. Zudem soll die Infrastruktur des Airports durch acht zusätzlichen Abstellpositionen auf dem Flughafengelände optimiert und die Nordbahn intensiver genutzt werden.

Heftiger Protest gegen Pläne des Flughafens

Seitdem diese Planungen im Juni 2013 öffentlich gemacht wurden, sieht sich der Flughafen bei seinen Plänen zur Kapazitätserweiterung mit massiven Bürgerprotesten konfrontiert. Die Anwohner befürchten unzumutbaren Mehrbelastung durch Fluglärm. Nach intensivem Austausch mit den Interessengruppen war der Antrag daraufhin überarbeitet worden. Eine Änderung der bestehenden Nachtflugregelung sei nicht Gegenstand des Antrags, so der Flughafen. Zudem bliebe der Angerlandvergleich, eine seit 50 Jahren bestehende Vereinbarung mit Nachbargemeinden, gewahrt. Seit 2003 hat der Flughafen Düsseldorf mit den Airlines rund 67 Millionen Euro in Schallschutzmaßnahmen investiert. Weitere Mittel in Höhe von 20 Mio. Euro sollen nun folgen. Flughafengeschäftsführer Thomas Schnalke betonte, auch weiterhin den Dialog mit den Anwohnern zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.