home Featured, Wirtschaft Finanzverwaltung NRW bietet bis zu 800 Ausbildungsplätze für 2012

Finanzverwaltung NRW bietet bis zu 800 Ausbildungsplätze für 2012

In den Finanzämtern und der Finanzverwaltung in NRW wird auch im kommenden Jahr verstärkt Nachwuchs eingestellt. Insbe­sondere in der Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes gibt es mit bis zu 500 Stellen einen gestiegenen Bedarf. Die Entwicklungs- und Aufstiegs­möglichkeiten reichen von der Steuerfahndung bis zu hoch­spezialisierten IT-Berufen – und dabei müssen sich die Berufseinsteiger noch nicht einmal zwischen Ausbildung und Studium entscheiden. „Bei uns bekommen sie beides“, so der Finanzminister Walter-Borjans.

Für das Studium wird das Abitur oder die allgemeine Fachhochschul­reife benötigt. Es findet an der Fachhochschule für Finanzen Nordrhein-Westfalen im Schloss Nordkirchen statt. Dort wechseln sich steuerrecht­liche Schwerpunkte in Kombination mit Praxisanteilen im Finanzamt ab. Nach drei Jahren erfolgt der Abschluss als „Diplom-Finanzwirtin (FH) / Diplom-Finanzwirt (FH)“. Bewerbungen für einen Studienplatz im ge­hobenen Dienst der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen können ab sofort über das Internet unter der Adresse www.studium-im-finanzamt. de eingereicht werden.

Viele Finanzämter bilden auch im mittleren Dienst aus. Für das kom­mende Jahr sollen bis zu 300 Ausbildungsplä tze in dieser Laufbahn vergeben werden. Bewerben kann man sich ab sofort online unter www.ausbildung-im-finanzamt.de. Hierfür wird die Fachoberschulreife oder ein vergleichbarer Schulabschluss erwartet. Weitere Infos unter www.sicher-in-die-zukunft.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.