home Kurz&Kompakt, Wirtschaft CretschmarCargo Europazentrale zieht nach Düsseldorf

CretschmarCargo Europazentrale zieht nach Düsseldorf

Der Düsseldorfer Logistikkonzern CretschmarCargo holt auch seine Europazentrale in die Landeshauptstadt. Bislang hatte CretschmarCargo seinen Sitz in Wuppertal. Ziel sei es, das nationale und internationale Geschäft zusammenzulegen. Dadurch könnten erhebliche Kosten gespart werden.

CretschmarCargo Europazentrale: größte Einzelinvestition der Firmengeschichte

Nach Angaben eines Konzernsprechers werden die 130 Mitarbeiter im Herbst kommenden Jahres einen neuen Gebäudekomplex in Düsseldorf-Reisholz beziehen. Dort baut das international agierende Unternehmen für zwölf Millionen Euro die neue Europazentrale an der Kappeler Straße – die größte Einzelinvestition der Firmengeschichte. Zudem entsteht an der Nürnberger Straße in Reisholz eine neue Nachtexpress-Niederlassung des Unternehmens. Auf dem Areal der 2009 insolvent gegangenen Firma Carborundum wird auf einer Fläche von 58.000 Quadratmetern ein neues Logistikzentrum errichtet. Von hier aus sollen in Zukunft Ziele in ganz Europa bedient werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.