home Featured, Wirtschaft Erster Metro-Markt in Kairo wiedereröffnet

Erster Metro-Markt in Kairo wiedereröffnet

Rund einen Monat nach Ausbruch der Unruhen in Ägypten ist der erste der beiden Makro-Großmärkte in Kairo letzten Sonntag wieder eröffnet worden. Der Markt in Qalioubaya, der vor rund drei Wochen geplündert worden war und daraufhin aufgrund der Sicherheitslage geschlossen blieb, öffnete seine Türen wieder.

Hinsichtlich des weiteren Fortgangs der Makro-Aktivitäten in Ägypten sagte Joël Saveuse, CEO Metro Cash & Carry Europe / MENA: „An den grundsätzlichen makroökonomischen Rahmenbedingungen und der wirtschaftlichen Perspektive Ägyptens für unser Geschäft hat sich bisher nichts geändert. Vor diesem Hintergrund werden wir an unserem Investment festhalten. Aber wir brauchen als Unternehmen politische Stabilitä t, Planungs- und Rechtsicherheit. Wir müssen wissen, wer unsere künftigen Ansprechpartner in Politik und Verwaltung sind, damit Makro mit der Expansion fortfahren kann.“

Von den dramatischen Unruhen in Ägypten im Januar waren auch die beiden Kairoer Makro-Großmä rkte in Mitleidenschaft gezogen worden. Die beiden Standorte in El Salam und Qalioubaya wurden überfallen; der Markt in El Salam wurde in Brand gesetzt, Qalioubaya wurde ausgeplündert. Eine Person wurde verletzt. Alle rund 700 Mitarbeiter waren daraufhin dazu aufgefordert worden, bis auf Weiteres zuhause zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.