home Wirtschaft ERGO Lebensversicherungen senken Gesamtverzinsung für Neugeschäft

ERGO Lebensversicherungen senken Gesamtverzinsung für Neugeschäft

ERGO Versicherungsgruppe AG DÜsseldorfDie Lebensversicherer der Ergo Versicherungsgruppe senken die Überschussbeteiligung für 2015. Das gab der Düsseldorfer Versicherungskonzern Ende vergangenen Jahres in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach wird wegen der anhaltend niedrigen Zinsen an den Kapitalmärkten die Gesamtverzinsung für das Neugeschäft der Ergo Lebensversicherung AG um 0,5 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent für 2015 gesenkt. Auch bei Victoria Leben sinkt der Wert von 3,0 Prozent auf 2,5 Prozent, bei der ERGO Direkt von 3,8 auf 3,6 Prozent. Durch diesen Schritt soll laut ERGO die langfristige Stabilität der Lebensversicherungen gesichert werden.

Seit geraumer Zeit haben Versicherungskonzerne mit den extremen Niedrigzinsen zu kämpfen. Dies wirkt sich nachhaltig auch auf die laufende und neue Verträge bei den ERGO Lebensversicherungen aus. Mit Bundesanleihen, Pfandbriefen und soliden Unternehmensanleihen lassen sich derzeit nur geringe Erträge erzielen. Die niedrigen Leitzinsen der Europäischen Zentralbank von 0,05 Prozent und die große Nachfrage nach sicheren Zinsanlagen haben 2014 zu einem weiteren Renditerückgang geführt. Selbst zehn Jahre laufende Bundesanleihen bieten deutlich weniger als ein Prozent Rendite. Zudem sind alternative Anlageziele wie Infrastrukturprojekten rar gesäht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.