home Kurz&Kompakt, Wirtschaft ERGO Lebensversicherung senkt Überschussbeteiligung 2013

ERGO Lebensversicherung senkt Überschussbeteiligung 2013

Die ERGO Lebensversicherung hat wegen anhaltend niedrigen Zinsen an den Kapitalmärkten die Gesamtverzinsung für das Neugeschäft um 0,6 Prozentpunkte gesenkt. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Damit schreibt die ERGO Lebensversicherung ihren Kunden in der neuen Tarifgeneration eine Gesamtverzinsung von 3,55 Prozent gut. Als Gründe für die Abenkung gab Ergo die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank und die extrem hohe Nachfrage nach soliden Zinsanlagen an. Diese machten es sicherheitsorientierten Anlegern immer schwerer, angemessene Renditen zu erzielen. Sichere Zinspapiere wie zehnjährige deutsche Bundesanleihen bieten bei der Neuanlage derzeit lediglich 1,4 Prozent Rendite.

Ein Ende der Niedrigzinsphase ist nicht absehbar. Sie trifft Versicherer und ihre Kunden besonders hart, da ein Großteil der Kapitalanlage in sichere Zinspapiere fließt. Durch ihre stabilitätsorientierte Investmentstrategie möchte die ERGO der schwierigen Situation an den Finanzmärkten begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.