home Featured, Wirtschaft Düsseldorfer Flughafen richtet zusätzliche Stationen für Gepäckwagen ein

Düsseldorfer Flughafen richtet zusätzliche Stationen für Gepäckwagen ein

Am Düsseldorfer Flughafen finden Reisende nun noch schneller einen Gepäckwagen, denn der Airport richtet derzeit 30 zusätzliche Stationen für die so genannten Kofferkulis ein. Die neuen Depots befinden sich im Zollankunftsbereich und ab Mitte 2011 im Parkhaus 7, auf den Parkplätzen 12 und 23 und im Mietwagenzentrum. Damit gelangen die Fluggäste zukünftig an allen wichtigen Punkten auf dem Airportgelände an einen Gepäckwagen. Bislang gab es die Trolleys schon an je einer Station in den Parkhäusern 2 und 3 und an acht Stationen auf der Abflugebene des Terminals. Zudem hat der Airport den Fuhrpark modernisiert und zur besseren Verfügbarkeit 1.000 neue Gepäckwagen angeschafft.

Mehr Service wird auch durch ein neues computergestütztes Managementsystem für die Gepäckwagen erreicht, das zukünftig hilft, bedarfsgerecht auf ihre Nutzung zu reagieren. Es vermittelt dem Personal rund um die Uhr einen Überblick über die gesamte „Flotte“. Zudem gibt es Hinweise, an welchen Stationen neue Gepäckwagen nachgeliefert werden müssen, damit den Reisenden Wagen zur Verfügung stehen. Auf diese Weise können die Mitarbeiter insbesondere in Stoßzeiten rechtzeitig für Nachschub sorgen, und so wird zugleich eine höhere Verfügbarkeit der Trolleys ermöglicht. Dieses System wird mit der neuen Generation der Ausgabestationen im Juni 2011 in Betrieb genommen.

Am Flughafen Düsseldorf gibt es rund 2.500 Gepäckwagen. Für die Nutzung erhebt der Airport mit Einführung der neuen Stationen durchgängig eine Gebühr von einem Euro pro Wagen. Falls der Passagier kein Ein-Euro-Stück zur Hand haben sollte, kann er die Gebühr auch mit anderen Euro-Münzen, Scheinen oder ab Mitte des Jahres bargeldlos mit seiner Kreditkarte zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.