home Featured, Wirtschaft Die Perspektiven des Medienhafens

Die Perspektiven des Medienhafens

Die städtischen Wirtschaftsförderer dokumentieren in ihrer neuen Auflage des Hafenprospektes die kontinuierlichen Entwicklungen in Düsseldorfs renommiertem Büroquartier. Neu in der überarbeiteten Ausgabe ist unter anderem die aktuelle Anzahl der Arbeitsplätze im und um den Medienhafen, die derzeit bei rund 8.600 liegt. Im Zuge der Bebauung der Westseite der Speditionsstraße werden laut städtischer Wirtschaftsförderung noch 600 weitere Arbeitsplätze hinzukommen. Der Prospekt wurde neu bebildert, da mit dem „SIGN!“ und dem Hotel an der Spitze der Speditionsstraße neue, spektakuläre Gebä ude im Areal hinzu gekommen sind. In die aufklappbare Karte in der Mitte des Prospekts wurde das geplante Renzo Piano Gebäude aufgenommen und die Änderungen der geplanten Bebauung für die Kesselstraße berücksichtigt.

Mehr als 150.000 Exemplare des Hafenprospektes wurden seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 1995 insgesamt auf Anfrage verteilt. Insbesondere der aufklappbare Innenteil erfreut sich großer Beliebtheit, weil er eine Orientierung innerhalb des Medienhafens ermöglicht und über die wichtigsten Eckdaten eines jeden Gebäudes in einer ausfü hrlichen Legende informiert. Die aufklappbare Karte befindet sich laut Wirtschaftsförderung mittlerweile sogar in Schulbüchern.

Der Prospekt und ein dazugehöriges Poster können kostenfrei per EMail an bestellung@mws-dus.de oder telefonisch unter 01805.524680 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz) bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.