home NRW, Wirtschaft Chinesische Investoren für NRW

Chinesische Investoren für NRW

Hochrangige Vertreter chinesischer Unternehmen haben sich im Düsseldorfer China Center auf Einladung des Wirtschaftsministeriums und NRW.INVEST zum 5. Annual Meeting getroffen. „Nordrhein-Westfalen ist auf dem Weg, führender Investitionsstandort für chinesische Unternehmen in Europa zu werden“, sagte NRW-Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger bei der Veranstaltung am Dienstag (17. Mai 2011). Er betonte, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern entwickelten sich hervorragend. Rund 700 ch inesische Firmen seien mittlerweile in Nordrhein-Westfalen zu Hause. Umgekehrt haben bereits 1.400 nordrhein-westfälische Unternehmen in China investiert. „Die chinesische Wirtschaft nutzt unseren wachsenden Binnenmarkt und die angebotene industriepolitische Unterstützung, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und darauf basierend internationale Märkte zu erschließen“, so der Minister.

Unter den 50 Teilnehmern waren Vertreter von 17 chinesischen Investoren in Nordrhein-Westfalen, darunter die Bank of China, die Industrial and Commercial Bank of China, Hisense, Huawei, Minmetals, Sany, Shanggong, Sichou, Wisco und ZTE. Weitere Gäste waren der Generalkonsul der Volksrepublik China, Zhenshun Wen, der Präsident der Chinese Enterprises Association (CEA) in NRW, Jianxun Yan, der Chief Representative der Partnerregion Jiangsu, Ding Dagang, die Repräsentantin der Partnerregion Sichuan, Xiaoli Liu und Robert Cao, Unternehmer und Inhaber des Düsseldorf China Centers.

NRW.INVEST unterstützte allein im Jahr 2010 die Ansiedlung von 45 chinesischen Unternehmen. „In diesem Jahr konnten wir bereits 17 Firmen aus China in Nordrhein-Westfalen willkommen heißen. Zurzeit betreuen wir 30 weitere Ansiedlungsfälle, darunter drei Groß­projekte.“, sagte Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.IN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.