home Wirtschaft Centerbridge übernimmt Mehrheit an Fintech Auxmoney

Centerbridge übernimmt Mehrheit an Fintech Auxmoney

Auxmoney hat die größte Fintech-Finanzierungsrunde des vergangenen Jahres in der Eurozone für sich entschieden. Die Beteiligungsfirma Centerbridge investierte 150 Millionen Euro in die Düsseldorfer Kreditplattform – und übernahm im selben Atemzug die Mehrheit der Anteile. Mit dem frischen Kapital soll nun die starke Marktposition und der technologische Vorsprung des Düsseldorfer Fintechs ausgebaut werden. Auch Akquisitionen und ein Börsengang sind realistisch.

Centerbridge übernimmt Mehrheit an Auxmoney

auxmoneyDer Private-Equity-Investor Centerbridge übernimmt im Rahmen der Kapitalerhöhung umfangreiche Anteile von Bestandsgesellschaftern und damit die Mehrheit an Auxmoney. Künftig hält das Beteiligungsunternehmen somit rund 61 Prozent an Auxmoney. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekanntgab, bleiben alle bisherigen Investoren wie Index Ventures, Union Square Ventures oder Foundation Capital vollständig an Bord.

Centerbridge investierte unter anderem erfolgreich in den US-Versicherungsmakler GoHealth, der kürzlich an der New Yorker Nasdaq gelistet wurde. Ein Weg der nun auch für Auxmoney eine naheliegende Option darstellt.

Technologische Innovationen entlang der gesamten Kredit-Wertschöpfungskette

Auxmoney ist nach starkem Wachstum inzwischen der größte Kreditmarktplatz in der Eurozone. Private und institutionelle Anleger können über die Plattform in vorgeprüfte Kreditnehmer investieren und von attraktiven Renditen profitieren. Das ausgezahlte Kreditvolumen konnte innerhalb der letzten fünf Geschäftsjahre mehr als verzwanzigfacht werden. Alleine im Jahr 2019 wurden Kredite in Höhe von rund 700 Millionen Euro an Privatpersonen und Selbstständige vergeben.

Das enorme Wachstum führen die Gründer auf technologische Innovationen entlang der gesamten Kredit-Wertschöpfungskette sowie hochentwickelte, digitale Methoden der Risikobewertung zurück. Auf diese Komponenten vertrauen auch die Investoren:

„Wir freuen uns, dass wir bei einem der führenden digitalen Kreditmarktplätze in Europa einsteigen können. Wir haben in den letzten Jahren verschiedene Marktteilnehmer intensiv verfolgt und sind überzeugt, dass sich auxmoney durch besondere Technologie absetzt. Raffael Johnen und seine Mannschaft haben ein hervorragendes Unternehmen mit einer beeindruckenden Kreditperformance aufgebaut. Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit diesem Team. Wir sehen großes Wachstumspotential für auxmoney, das wir gemeinsam realisieren wollen. Noch immer ist der Kreditmarkt geprägt von traditionellen Scoring Methoden und manuellen Abläufen. Durch die Automatisierung der Prozesse kann auxmoney mehr Menschen einen einfachen und bequemen Zugang zu Krediten bieten. Damit setzt auxmoney neue Standards für seine Kunden und Kooperationspartner.“
Maximilian Rinke, Managing Director von Centerbridge

Laut Raffael Johnen, Auxmoney-CEO und Mitgründer, hat die Corona-Krise den Trend zu digitalen Kreditgeschäften weiter beschleunigt. Zudem werde man aufgrund der aktuellen Dynamik eine Konsolidierung des Marktes zugunsten der Technologieführer sehen, auf die man gut vorbereitet sei. „Mit dem frischen Kapital werden wir unsere führende Marktposition weiter ausbauen und Chancen im derzeitigen Umfeld nutzen“, so Johnen. Diese Chancen sind sicherlich nicht zuletzt Akquisitionen, die nun realisiert werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.