home Featured, Headline, Wirtschaft Börse Düsseldorf verzeichnet herbe Umsatzverluste

Börse Düsseldorf verzeichnet herbe Umsatzverluste

Die Börse Düsseldorf musste im abgelaufenen Jahr herbe Umsatzverluste in Höhe von ca. 10 Milliarden Euro hinnehmen. 2011 betrug der Gesamtumsatz laut Bundesumsatzstatistik nur noch rund 50 Milliarden Euro. Im Vorjahr waren es noch 60 Milliarden Euro. Operativ schließt die Börse Düsseldorf AG trotzdem erneut mit einem positiven Ergebnis ab.

Börse Düsseldorf
Foto: Börse Düsseldorf
Als Grund für die Umsatzverluste gab die Börse die Eskalation der Staatsschuldenkrise und die Zurückhaltung der Privatanleger an. „Wir freuen uns hingegen über die Entwicklung des mittelstandsmarktes. Neun Emittenten haben das Segment für ihre Anleiheemission gewählt und die Kurse haben die Krise gut überstanden“, so Dirk Elberskirch, Vorsitzender des Vorstands der Börse Düsseldorf AG. Bei sechs Anleihe-Emissionen im Jahr 2011 wurden insgesamt rund 190 Millionen Euro Kapital vermittelt. Bei der Kursentwicklung hat der mittelstandsmarkt die Marktturbulenzen im Vergleich zu anderen Segmenten annähernd unbeschadet überstanden, was dem guten Branchenmix und der gebotenen Qualität zugeschrieben wird.

Für das kommende Jahr und die anstehenden Aufgaben sieht sich die Börse Düsseldorf gemeinsam mit ihren Maklerfirmen Baader Bank AG und SCHNIGGE Wertpapierhandelbank AG gut gerüstet. Im Vordergrund steht unverä ndert die Weiterentwicklung von Quality Trading, die Ausrichtung auf den Privatanleger, sowie der Ausbau des Marktsegmentes der mittelstandsmarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.