home Featured, Headline, Wirtschaft Ausbau des Reisholzer Hafens zu einem bedeutenden Logistikdrehkreuz geplant

Ausbau des Reisholzer Hafens zu einem bedeutenden Logistikdrehkreuz geplant

Wappen DüsseldorfIm Rahmen des Masterplan Industrie haben Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers, der Vorsitzende des Industriekreises Düsseldorf, Dr. Andreas Bruns, und der Geschäftsführer der Neuss-Düsseldorfer Häfen, Rainer Schäfer, nun auch Planungen zu einem umfangreichen Ausbau des Reisholzer Hafens vorgestellt. Die Überlegungen beziehen sich auf ein rund 56 Hektar großes Areal, das bereits heute als Industriegebiet ausgewiesen ist. Auf dem Gelände sind bislang die Unternehmen RWE, Shell und der Logistiker Scherer untergebracht, dennoch liegt ein Großteil der Fläche brach.

Mit dem Umbau zu einem modernen Umschlagshafen, würden in Düsseldorf zukunftsträchtige Voraussetzungen fü r die Industrie geschaffen werden. Der Geschäftsführer der Neuss-Düsseldorfer Häfen, Rainer Schäfer, wies darauf hin, dass der Güterverkehr in NRW in den kommenden Jahren deutlich zunehmen werde. So würden sich die Güterverkehre aus den Seehäfen Zeebrügge, Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen nach NRW bis 2030 gegenü ber 2010 etwa verdoppeln. Die Zahl der umgeschlagenen Container werde sich parallel verdreifachen. Schiene und Straße seien bereits an ihrem Kapazitätsmaximum angekommen, die Wasserstraßen hätten jedoch noch ein ungenutztes Potential von bis zu 50%. Durch den geplanten Ausbau zu einem „trimodalen Logistikdrehkreuz“, gebe es Möglichkeiten, zwischen den drei Transportmöglichkeiten umzuladen und den Gü terverkehr optimal zu gestalten.

Die Stadtteile Reisholz, Benrath und Holthausen könnten von der dynamischen Wirkung der Investition profitieren, heißt es. So könnten mehrere hundert neue Arbeitsplätze entstehen. Die Investitionen für den Hafenausbau werden auf 150 und 250 Millionen Euro, verteilt über 10 bis 20 Jahre, geschätzt.

In Kürze soll eine Projektgesellschaft gegründet werden, in der alle weiteren Aktivitäten gebündelt werden sollen. Man werde für größtmögliche Transparenz sorgen und auch Nachbarn, Anwohnern und interessierten Bürgerinnen und Bürgern mit in die Planungen einbeziehen, erklärte Oberbürgermeister Elbers.

One thought on “Ausbau des Reisholzer Hafens zu einem bedeutenden Logistikdrehkreuz geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.