home Featured, Wirtschaft 3M setzt bei Fahrzeugflotte auf Elektromobilität

3M setzt bei Fahrzeugflotte auf Elektromobilität

Als eines der ersten Unternehmen der Region startete die 3M Deutschland GmbH am 6. Juli 2011 in Neuss eine eigene E-Flotte. Berechnungen zufolge können im Pendelverkehr zwischen den Standorten Neuss, Hilden und Jüchen, durch den Einsatz von vier nagelneuen Elektro-Automobile der Marke Citroen C-Zero, pro Jahr über fünf Tonnen CO2 eingespart werden. Damit diese auch vor Ort betankt werden können, wurden an den drei Standorten Ladesäulen sowie mit Solarzellen bestückte Carports für die regenerative Stromerzeugung installiert.

Bei der Präsentation der neuen E-Flotte zeigte sich, mit welchen Innovationen das Multi-Technologieunternehmen selbst zur Entwicklung der Elektromobilität beiträgt. So enthalten die Solarpanels, die an den Carports Sonnenstrom erzeugen, die 3M Scotchshield 17 Rückseitenfolie. Auch an der Entwicklung der Batterien der Elektroautos war 3M beteiligt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit chemischen und elektronischen Komponenten, die die Speicherung von Energie in Akkus und Batterien verbessern. Mit einer gemeinsamen Jungfernfahrt mit einem der Elektroautos von der 3M Hauptverwaltung zum Neusser Rathaus beschlossen Generaldirektor Günter Gressler und der Bürgermeister der Stadt Neuss, Herbert Napp, die kleine Feierstunde zum offiziellen Start der E-Flotte. Sie genossen das neue, emissions- und lärmfreie Fahrgefühl, mit dem künftig auch die 3M Mitarbeiter auf ihren Dienstfahrten zwischen den Standorten unterwegs sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.