home Featured, NRW, Wirtschaft NRW: 3,5 Prozent mehr abgeschlossene Berufsausbildungsverträge in 2011

NRW: 3,5 Prozent mehr abgeschlossene Berufsausbildungsverträge in 2011

In Nordrhein-Westfalen wurden in diesem Jahr insgesamt 126.553 Berufsausbildungsverträge neu abgeschlossen. Wie Statistische Landesamt mitteilt, sind das 4.243 Ausbildungsverträge mehr als im Vorjahr, was einer Steigerung um 3,5 Prozent entspricht. Im größten Ausbildungsbereich Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Gast- und Verkehrsgewerbe wurden gut sechs von zehn neuen Ausbildungsverträgen abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 5,9 Prozent. Darüber hinaus verzeichneten die Bereiche Landwirtschaft und Handwerk steigende Zahlen bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen. Im öffentlichen Dienst hingegen sank die Zahl der Neuabschlüsse gegenüber dem Berufsbildungsjahr 2010 um 7,5 Prozent.

Gut ein Drittel aller Ausbildungsverträ ge wurden in zehn von etwa 360 Berufen abgeschlossen. Die meisten Verträge entfielen auf die Berufsbilder Verkäufer/innen (6.977) und Kaufleute im Einzelhandel (6.597), dicht gefolgt von den Industriekaufleuten (5.454), Bürokaufleuten (4.944), Kaufleuten im Groß- und Außenhandel (4.073), medizinischen Fachangestellten (3.901), Kraftfahrzeugmechatroniker/innen (3.747), Industriemechaniker/innen (3.052), Bankkaufleuten (2.918) und zahnmedizinischen Fachangestellten (2.772).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.