home Personal, Werbung Doch kein Führungs-Trio bei Grey Germany – Jahn folgt auf Poppema

Doch kein Führungs-Trio bei Grey Germany – Jahn folgt auf Poppema

Erst im Dezember hatte die weltweit agierenden Werbeagentur Grey als Nachfolge für den scheidenden CEO Dickjan Poppema ein neues Führungs-Trio vorgestellt, das künftig ohne den Posten eines CEO auskommen sollte. Diese Planung ist nur vier Monate später bereits wieder obsolet. Statt einem Managementboard bestehend aus COO Daniel Bieber, Kreativchef Fabian Kirner sowie Strategiechef Kim Florio, übernimmt überraschend der Serviceplan-Manager Jan-Philipp Jahn die Fühung von Grey Germany. Er tritt seinen Posten zum 1. Mai 2019 an, Poppema scheidet offiziell Ende Juni aus.

Jan-Philipp Jahn bringt viel internationale Erfahrung mit

Jahn übernimmt keinen leichten Posten. Die zu WPP-Gruppe Networkagentur hatte hierzulande in den vergangenen Jahren mit mehreren schwerwiegenden Etatverlusten zu kämpfen und war daraufhin deutlich geschrumpft. Er gilt jedoch als international erfahrener Werbefachmann. Jahn war zuletzt als Managing Director Global Key Accounts bei Serviceplan International in Hamburg tätig. Zuvor arbeitete er drei Jahre lang Managing Director bei Serviceplan China, zudem für vier Jahre als General Manager in Dubai.

„Die Grey Group ist der bedeutendste Kreativzweig im WPP-Netzwerk. Mit der Power dieses Netzwerks im Rücken wird Grey Germany Erfolgsgeschichte schreiben und ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team, unseren Partnern und den Kunden die nächsten Schritte zu entwickeln“

so der künftige Grey CEO Jan-Philipp Jahn

Jan-Philipp Jahn und Francisca Maass
Jan-Philipp Jahn wird neuer CEO bei Grey Germany, Francisca Maass neuer Chief Creative Officer, Foto: Grey

Francisca Maass wird neue Kreativchefin bei Grey

Unterstützt wird Jahn von Francisca Maass, die als neue Kreativchefin vorgestellt wurde. Sie übernimmt noch in diesem Monat die Position von Fabian Kirner, der die Agentur verlassen hat. Bis Februar war Maass als Kreativchefin bei Thjnk München tätig. Davor arbeitete sie für Jung von Matt, Serviceplan and Springer & Jacoby. Ihre Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet.

Desweiteren werden wie bisher geplant Daniel Bieber als COO und Kim Florio als Strategiechef dem Grey-Führungsteam angehören, ergänzt durch Dirk Lapaz, der seit dem vorigen Jahr den Posten des Finanzchefs bekleidet.

Jahn und Maas berichten direkt an Eduardo Maruri, der seit Oktober neuer Präsident und CEO von Grey Europe ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.