home Headline, Veranstaltungen Campfire Festival 2018 für Journalismus und Digitale Zukunft in Düsseldorf

Campfire Festival 2018 für Journalismus und Digitale Zukunft in Düsseldorf

Heute startet in Düsseldorf das Campfire Festival 2018, das größte deutschsprachige Event dieser Art für Journalismus und Digitale Zukunft. Vom 31. August bis zum 2. September laden die Veranstalter Journalisten, aber auch Schülern, Studenten und alle Interessierten am Aufbau der digitalen Zukunft in das Zeltdorf auf dem Platz des Landtags ein. Auf den zwei Hauptbühnen und in insgesamt 15 Programm-Zelten warten 150 Programmpunkte wie Workshops, Diskussionen, Vorträge und Lesungen. Es werden rund 10.000 Besucher erwartet. Der Eintritt ist frei und es werden keine Tickets benötigt.

Campfire Festival 2018 mit zahlreichen Workshops, Diskussionen und Vorträge

Campfire Festival 2018

Eröffnet wird das Campfire Festival im Bürgerpark vor dem Landtag am Freitag um 15 Uhr von Oberbürgermeister Thomas Geisel und Johannes Werle, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Rheinischen Post Mediengruppe. Im Rahmen der zahlreichen Programmpunkte des Festivals werden Themen der Pressefreiheit, Gesellschaft, Kommunikation, Migration, der sozialen Medien oder der #MeToo-Debatte behandelt.

Die Besucher dürfen sich auf zahlreiche prominente Speaker freuen. So haben sich unter anderem „Bild“-Herausgeber Kai Diekmann, Moderatorin Ulla Kock am Brink, der Publizist Gabor Steingart, Autor Hajo Schumacher, „Spiegel“-Redakteur und Schriftsteller Markus Feldenkirchen oder Can Dündar, der ehemalige Chefredakteur der regierungskritischen türkischen Tageszeitung Cumhuriyet, für das Event angekündigt. Auch Persönlichkeiten aus der Landespolitik werden erwartet: so werden sich NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) und NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) den Fragen der Bürger stellen.

Campfire 2018
Zum Campfire Festival 2018 werden rund um den Landtag in Düsseldorf tausende Besucher erwartet, Grafik: Rheinische Post

Die Workshops finden unter anderem im Foyer des Landtages statt und tragen Titel wie „Verschwörungstheorien – das Virus der freien Mediengesellschaft“ (Jens Heisterkamp, 31.08., 18:00-19:00 Uhr), „Programmieren für alle, die Bock drauf haben“ (Lisa Quatmann, 01.09., 09:00-18:00 Uhr) oder „Wie Ihr Menschen für eine gemeinsame Aktion begeistert“ (Jonathan Sachse, 01.09., 15:00-16:00 Uhr). Im Rahmen der zahlreichen Vorträge und Lesungen werden Themen wie „Das Klima verändert unsere Erde – wie berichtet die Welt darüber?“ (Annika Joeres, 31.08., 16:00-17:00 Uhr) oder „Merkel Dämmerung – Was passiert, wenn die Kanzlerin geht“ (Michael Brö­cker, Ilka Brecht, Barbara Junge, Gabor Steingart 31.08., 19:00-20:00 Uhr) behandelt. Bei all den Programmpunkten darf die musikalische Untermalung natürlich nicht fehlen. Diese kommt von der Jazz-Band Choo Choo Panini und der Singer-Songwriterin Marie Angerer.

Eine umfassende Übersicht des gesamten Campfire-Programms mit praktischer Filterfunktion, gibt es auf der Website der Veranstaltung. Ergänzende Informationen gibt es zudem in einer Sonderausgabe der Rheinischen Post (PDF) zum Campfire Festival 2018.

Breite Unterstützung von namhaften Institutionen

Veranstaltet wird das Campfire Festival 2018 vom gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Rheinischen Post Mediengruppe und dem Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen Sipgate. Zu den weiteren Unterstützen zählen unter anderem die Deutsche Post, Google, Facebook, die Deutsche Telekom, die Konrad Adenauer Stiftung, Landesanstalt für Medien NRW sowie die Bundeszentrale für politische Bildung. Das Campfire Festival findet nach seiner Premiere im vergangenen Jahr in Dortmund zum zweiten mal statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.