E.ON SE

Logo EonE.ON SE ist der größte deutsche Energiekonzern, der seinen Hauptsitz bis 2015 in Düsseldorf hatte. Das Unternehmen ist vor allem im europäischen Gas- und Elektrizitätsgeschäft tätig und beschäftigt über 56.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2017 erwritschaftete der DAX-Konzern einen Umsatz in Höhe von 37,965 Mrd. Euro. E.ON beliefert rund 35 Millionen Kunden mit Strom und Gas. In Düsseldorf hat die E.ON SE ihren Hauptsitz und kümmert sich von hier aus um die Konzernleitung und steuernde Aufgaben für den gesamten Konzern.

E.ON entstand im Jahr 2000 durch die Fusion der Mischkonzerne VEBA und VIAG. Aus den Versorgungstöchtern PreussenElektra und Bayernwerk entstand das Tochterunternehmen E.ON Energie. 2003 wurde E.ON alleiniger Eigentümer des größten deutschen Gasversorgungskonzern “Ruhrgas“.

Konzernaufspaltung in Eon und Uniper

Im Rahmen der Energiewende gab das Unternehmen 2014 eine neue Strategie namens „Empowering customers. Shaping markets.“ bekannt, nach dem sich Eon zukünftig vor allem auf erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen konzentrieren will. Die Geschäftsfelder konventionelle Energie-Erzeugung, globaler Energiehandel und Exploration & Produktion werden in eine neue, eigenständige Gesellschaft abgespalten. Aus diesen Plänen ging am 1. Januar 2016 die  Uniper AG hervor, die die Energieerzeugungssparten aus Kohle und Gas von Eon übernahm. Das Unternehmen ist in Düsseldorf ansässig und beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter. Die Kernkraftwerke des Eon Konzerns wurden entgegen ursprünglicher Planungen nicht in Uniper ausgegliedert und verbleiben bei Eon.

Aktuelle Meldungen zu E.ON SE

[wppf]