home Tourismus Touristischer Rekordsommer in Düsseldorf

Touristischer Rekordsommer in Düsseldorf

Die Landeshauptstadt Düsseldorf konnten 2018 in touristische Hinsicht einen Rekordsommer verbuchen. Nach Zahlen der Düsseldorf Tourismus GmbH wurden von Anfang Juni bis Ende August mehr als 1,26 Millionen Übernachtungen in Düsseldorf gezählt. Das entspricht einem Plus von 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Besonders stark waren die Übernachtungszahlen im August 2018. Mit insgesamt 441.000 Übernachtungen lag dieser nur knapp hinter der bisherigen Höchstmarke von 443.000 Übernachtungen, die im Rekordmonat September 2017 erzielt werden konnte.

Rekordsommer mit viele Touristen aus den Arabischen Golfstaaten

Düsseldorf Medienhafen
Düsseldorf konnten 2018 in touristische Hinsicht einen Rekordsommer verbuchen, Foto: 
cocoparisienne / pixabay / CC0 Creative Commons

Besonders beliebt war Düsseldorf für Gäste aus den Arabischen Golfstaaten. Diese nutzen die Metropole im Rheinland gerne um der Hitze in ihrer Heimat zu entfliehen und nehmen während ihres Aufenthalts gerne verschiedene medizinische Dienstleistungen in Anspruch. Zudem stellt Düsseldorf mit seinen zahlreichen Shopping-Optionen ein attraktives Ziel für sie dar. Von Juni bis August 2018 gingen somit mehr als 61.600 Übernachtungen auf das Konto von Gästen aus dieser Region. Auf Platz zwei lagen Touristen aus dem Vereinigten Königreich mit insgesamt 15.000 Übernachtungen.

Leichtes Plus nach acht Monaten

Insgesamt wurden in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres 3.227.211 Übernachtungen in Düsseldorf gezählt. Das entspricht einem Plus von 2,8 Prozent. Besonders positiv zu bewerten ist, dass der starke deutsche Heimatmarkt nochmals um 4,7 Prozent zulegen konnte, so dass hier bisher 1.954.468 Übernachtungen zu verbuchen sind. Der Gesamtanteil liegt damit bei über 60 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.