Carsch-Haus soll ein KaDeWe werden

Erst Mitte 2017 war es im Düsseldorfer Carsch-Haus mit großen Erwartungen eröffnet worden, das Edel-Outlet Saks Off 5th des kanadischen Handelskonzerns Hudson’s Bay Company. Seither bot man in der prominenten Immobilie im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt hochwertige Markenartikel deutlich unter den üblichen Preisen an. Das Selbstbedienungskonzept von Saks Off 5th kam bei den deutschen Kunden …

Zieht Karstadt von Essen nach Düsseldorf?

Offenbar prüft der Essener Karstadt-Konzern dem Umzug seiner Hauptverwaltung nach Düsseldorf. Das berichtet die Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Donnerstagausgabe) und beruft sich dabei auf Insiderinformationen. Demnach wurde in Düsseldorf bereits eine geeignete Fläche in der Nähe der Zentrale des Handelskonzerns Metro angeboten. Neben der Landeshauptstadt sei nur noch Oberhausen im Rennen, heißt es. Dort soll das …

Sevens an der Kö verkauft

Das Shopping-Center „Sevens“ an der Düsseldorfer Königsallee hat seinen Besitzer gewechselt. Karstadt-Eigentümer René Benko hat die Immobilie an den CBRE Global Investors verkauft. Nach Angaben von Benkos Firma Signa ging die 20.000 Quadratmeter große Luxusimmobilie an den Immobilieninvestoren CBRE Global Investors. Zum Verkaufspreis machte das Unternehmen keine Angaben. Laut „Immobilien Zeitung“ soll dieser aber bei etwas …

Metro Group verkauft Kaufhof an kanadischen Handelskonzern

Die Übernahmeschlacht um die Metro-Tochter Kaufhof ist entschieden. Wie der Düsseldorfer Metro Konzern mitteilte, wird die Warenhaustochter für 2,825 Milliarden Euro an den kanadischen Handelskonzern Hudson’s Bay (HBC) verkauft. Konkret übernimmt das Unternehmen 103 Galeria Kaufhof Filialen, 16 Sportarena-Filialen sowie 16 Warenhäuser des belgischen Tochterunternehmens Galeria Inno. Zudem sind Logistikzentren, Lager und die Kaufhof-Hauptverwaltung in …

Kaufhof-Übernahme: Benko liegt vorn

Der österreichische Immobilienunternehmer René Benko liegt im Bieterverfahren um die Metro-Tochter Kaufhof offenbar vorne. Gegenüber der F.A.Z. sagte er, dass er sich noch vor Weihnachten eine Entscheidung erhoffe und dafür ein konkretes Angebot vorlegen möchte. Bislang wurden 2,4 Milliarden Euro als Kaufpreis kolportiert. Benko könnte laut eigenen Angaben rund 50% dieser Summe aus Eigenkapital stemmen. …