VRR wird größer

(WDR) Die Verkehrsgemeinschaft Niederrhein wird mit Beginn des kommenden Jahres dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr beitreten. Für einige zehntausende Pendler, die täglich aus den Kreisen Wesel und Kleve ins Rhein-Ruhrgebiet fahren, entfallen damit die Übergangstarife. 8,1 Millionen Menschen werden vom ersten Januar an im vergrößerten Verbundgebiet leben – das ist fast die Hälfte der Einwohner Nordrhein-Westfalens. Aktuell …

Kreise Kleve und Wesel im VRR-Tarifverbund

(WDR) Der Verkehrsverbund Rh ein-Ruhr bindet im kommenden Jahr die Verkehrsgemeinschaft Niederrhein der Kreise Kleve und Wesel in sein Tarifsystem ein. Darauf haben sich die Verantwortlichen gestern geeinigt. Dafür wird eine neue Preisstufe E eingeführt. Die bisherigen Übergangstarife von einem Verbund zum nächsten werden damit entfallen. Nach Berechnungen des Kreises Wesel sparen Pendler, die heute …

Schnelles Internet für den Kreis Wesel geplant

(WDR) Mit einer besseren Internetanbindung will der Kreis Wesel attraktiver fü r Unternehmen werden. Dafür soll im Kreisgebiet ein Leer-Rohrsystem verlegt werden, durch das Anbieter Breitbandkabel verlegen und damit die Übertragungsraten deutlich erhöhen können. In einem Pilotprojekt werden zwei Gewerbegebiete in Hünxe und Sonsbeck auf diese Weise vernetzt. Hintergrund der Initiative ist, dass die Telekommunikationsunternehmen …

Stadt Moers darf 15 Millionen Euro investieren

Der Kreis Wesel hat für die Stadt Moers Investitionen von 15 Millionen Euro freigegeben. Das vom Rat der Stadt Moers beschlossene Haushaltssicherungskonzept bleibt allerdings weiterhin ohne Genehmigung durch den Kreis. Das Geld soll in erster Linie für die Sanierung von Schulen und Kindertageseinrichtungen eingesetzt werden.