Unterstützungsfond: Stadt hilft Düsseldorfer Unternehmen

Zur Überbrückung kurzfristiger finanzieller Notlagen von Düsseldorfer Unternehmen aufgrund der Conrona-Kriese, hat die Landeshauptstadt Düsseldorf einen Unterstützungsfond eingerichtet. Dieser umfasst zunächst ein Budget von 500.000 Euro. Das Geld soll dazu dienen, beispielsweise Veranstalter oder Geschäfte, die in besonderem Maße von den Folgen der Corona-Kriese gebeutelt sind, vor der Insolvenz zu bewahren. Darüber hinaus soll eine Stundung …

Zahl der Insolvenzen in NRW zurückgegangen

Im ersten Quartal 2017 ist die Zahl der Insolvenzen in NRW spürbar gesunken. Das berichtet die amtliche Statistikstelle des Landes. Demnach gingen bei den Insolvenzgerichten 4,7 Prozent weniger Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ein, als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt waren es in den ersten drei Monaten des Jahres 7.123 Anträge. Auch die Höhe der voraussichtlichen …

Insolvenzverfahren über Firmen der Achenbach-Gruppe eröffnet

Das Amtsgericht Düsseldorf hat am 30. Januar 2015 die Insolvenzverfahren über die Vermögen von fünf weiteren Firmen der Achenbach-Gruppe eröffnet. Namentlich sind das die State of the Art International Art Advisory GmbH, Monkey’s Gastronomie Verwaltungs GmbH, KÖ 36 Gastronomie GmbH, Beach Boat GmbH sowie die Robinson & Freitag GmbH. Neben diesen befinden sich die Insolvenzanträge …

Weniger Insolvenzen bei Unternehmen und Verbrauchern

Im vergangenen Jahr haben 10.548 Unternehmen in Nordrhein-Westfalen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das sind 5,9 Prozent weniger als noch 2011. Wie das Statistisches Landesamt mitteilt, waren davon mehr als 47.000 Beschäftigte betroffen. Speziell in der Stadt Düsseldorf sank die Zahl der Unternehmensinsolvenzen deutlich um 9,5 Prozent auf 427 Verfahren. Im gesamten Regierungsbezirk …

Düsseldorfer WGF AG stellt Insolvenzantrag – Zehntausende Anleger bangen um ihr Geld

Die Düsseldorfer Immobiliengesellschaft WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG hat einen Antrag zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Ein Bilanzverlust von 71,3 Millionen Euro für 2011 und ein erwarteter Verlust von Verlust von 13,5 Mio.€ für 2012 machte diesen Schritt notwendig. Zuvor hatte das Unternehmen mehrere Termine zur Vorlage des Jahresabschluss 2011 versäumt. Der Vorstandsvorsitzende des …

Deutlich weniger Unternehmensinsolvenzen im dritten Quartal 2012

Im dritten Quartal 2012 wurden in NRW deutlich weniger Insolvenzverfahren eingeleitet. Nach Informationen des Statistischen Landesamts wurden bei den nordrhein-westfälischen Amtsgerichten 9.662 Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, davon betrafen gut ein Viertel Unternehmen. Das waren somit 10,4 Prozent weniger Insolvenzverfahren als im dritten Quartal 2011. Die von den Gläubigern angemeldeten Forderungen summierten sich zwischen …