NRW-Handwerk mit positiven Aussichten für 2020

Die Handwerksbetriebe freuen sich zum Start in das Jahr 2020 über eine weiterhin gute Auftragslage. Wie die Dachorganisation Handwerk.NRW in ihrem Bericht zur Konjunkturlage zum Jahreswechsel feststellt, bewegt sich das Geschäftsklima weiterhin auf Rekordniveau. Egal ob auf dem Bau oder in der Backstube – in allen sieben Handwerkskammerbezirken blicke man auf eine dynamische Konjunkturentwicklung. Gute …

Handwerkermangel wird zunehmend zum Problem

Seit Jahren herrscht in Düsseldorf ein regelrechter Bauboom, maßgeblich angetrieben durch die Wohnungsknappheit. Diese macht sich vor allem durch steigende Mietpreise bemerkbar. Während Wohnraum mit rund 30 Quadratmetern im Jahr 2015 noch durchschnittlich 370 Euro im Monat kostete, mussten die Düsseldorfer dafür im Jahr 2018 bereits über 400 Euro bezahlen. Tendenz steigend. Dementsprechend viele Neubau- …

Existenzgründer in Düsseldorf: Bildung und Förderung für Start-ups

Düsseldorfs gesunde wirtschaftliche Situation lockt in den letzten Jahren verstärkt Existenzgründer und Start-ups an den Rhein. Längst ist nicht mehr nur Berlin der Hotspot für junge, innovative Unternehmen. Denn die Metropole am Rhein bietet zahlreiche Vorteile. Der breite Branchenmix und die Nähe zu zahlreichen großen Unternehmen bietet optimale Chancen. Zudem hat die Stadtspitze das Potential der Jungunternehmer …

Mehr Lehrverträge im Düsseldorfer Handwerk

Die Handwerkskammer Dü sseldorf konnte zum 31. Oktober 2011 ein Plus von +1,9 Prozent bei den neu eingereichten Lehrverträgen aus der Region Düsseldorf / Kreis Mettmann vermelden. Im Handwerkskammerbezirk Düsseldorf haben somit mehr als 1.900 junge Menschen einen Handwerksberuf gewählt. Am stärksten nachgefragt seien Kfz-Mechatroniker (161 neue Verträge), Friseure (156), Anlagenmechaniker SHK (134), Maler und Lackierer (120), …

Handwerk verzeichnet mehr Unternehmen und mehr neue Auszubildende

Das Handwerk an Rhein, Ruhr und Wupper verzeichnet mehr Unternehmen und mehr neue Auszubildende. Das sind die auffälligsten Merkmale im Statistischen Jahresbericht für 2010, den die Handwerkskammer Düsseldorf jetzt veröffentlichte. Danach nahm der Unternehmensbestand im Handwerkssektor des Regierungs- und Kammerbezirks im vergangenen Jahr um 1.488 Betriebe von 54.762 auf 56.260 zu. Das Firmenwachstum geht in …

2,3 Prozent mehr Lehrverträge im Handwerk

Wenige Tage vor dem offiziellen Beginn des neuen Ausbildungsjahres kann das Handwerk an Rhein, Ruhr und Wupper (Regierungsbezirk Düsseldorf) mit erfreulichen Nachrichten aufwarten: Zum Monatsende Juli 2011 zählte die Handwerkskammer Düsseldorf 2,3 Prozent mehr Lehrverträ ge im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt 4.151 junge Menschen (2010: 4.055) beginnen in den kommenden Tagen und Wochen mit einer …

Prof. Wolfgang Schulhoff führt Handwerkskammer Düsseldorf fünf weitere Jahre

Im Rahmen ihrer konstituierenden Sitzung hat die 90-köpfige Vollversammlung der H andwerkskammer für den Regierungsbezirk Düsseldorf am Mittwoch Prof. Wolfgang Schulhoff (Düsseldorf) in geheimer Wahl einstimmig für weitere 5 Jahre im Amt bestätigt. Er tritt seine dritte Amtszeit an. Schulhoff war zum Jahreswechsel 2002/2003 erstmals zum Präsidenten der größten deutschen Handwerkskammer (55.000 Unternehmen, 300.000 Beschäftigte) …

Zahl der Azubis im Handwerk steigt

Das Handwerk im Regierungsbezirk Düsseldorf hat im Jahr 2010 den drittstä rksten Zulauf an Auszubildenden im letzten Jahrzehnt erlebt. Zum 31.12.2010 meldet die Handwerkskammer Düsseldorf bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverhältnissen einen Zuwachs gegenüber 2009 um 2,9 Prozent. Annähernd 8.955 Jugendliche (2009: 8.703) wählten den Berufseinstieg in einem der 130 Ausbildungsberufe des Wirtschaftssektors. In der ersten …

Mehr Handwerker im Raum Düsseldorf

(WDR) Die Zahl der Handwerksbetriebe an Rhein und Ruhr ist im vergangenen Jahr stark gestiegen. Ende 2010 gab es mehr als 56.000 Unternehmen, das sind laut Handwerkskammer Düsseldorf fast 1.500 mehr als ein Jahr zuvor. Den größten Zuwachs verzeichnete das Düsseldorfer Handwerk. Auch im Kreis Viersen stieg die Zahl überdurchschnittlich.