Rheinmetall sichert sich Großauftrag von der Bundeswehr

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall hat sich einen Großauftrag der Bundeswehr gesichert. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung mitteilt, sollen von 2018 bis 2020 insgesamt 68 Zugausstattungen hochmoderner Soldatensysteme für die Infanterie an die Streitkräfte geliefert werden. Insgesamt sollen 2.460 Soldaten mit den System „Infanterist der Zukunft – Erweitertes System„, kurz IdZ-ES, ausgestattet werden. Der Aufrag, …

Rheinmetall erhält Millionenauftrag von der Bundeswehr

Der Düsseldorfer Rheinmetall-Konzern hat einen Millionenauftrag der Bundeswehr an Land gezogen. Laut einer Pressemeldung wird das Unternehmen hochmoderne Soldatenausstattungen liefern. Der Auftragswert beläuft sich auf 50 Mio. EUR und enthält zusätzlich eine Option über weitere Systeme im Wert von rund 80 Mio. EUR. Die Lieferungen sollen bis Ende 2013 abgeschlossen sein. Die Soldatenausstattung mit dem …

Kreiswehrersatzamt Düsseldorf wird geschlossen

Im Rahmen der Bundeswehrreform wird das Kreiswehrersatzamt Düsseldorf, die Wehrbereichsverwaltung West und das Bundeswehr Dienstleistungszentrum geschlossen. Betroffen sind 850 Stellen von aktuell 1.470.  Bundesweit werden mit der Bundeswehrreform 31 Standorte geschlossen, zwei davon in NRW. An Rhein und Ruhr soll es in Zukunft statt bisher 36.600 Bundeswehr-Stellen nur noch 26.800 Posten beim Militär geben. Die …

Neugestaltung der Bundeswehrverwaltung in Düsseldorf

Die Bedeutung Düsseldorfs als gewachsener Standort der Bundeswehr hob Oberbü rgermeister Dirk Elbers jetzt in einem Schreiben an Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hervor. Elbers plädierte dafür, dem Bundeswehrstandort in der Landeshauptstadt Düsseldorf auch künftig wichtige Aufgaben zu übertragen und bot seine Unterstü tzung bei diesem Entscheidungsprozess an. In dem Schreiben des Oberbürgermeister heißt es unter …

Kraft will Bundeswehrstandort Düsseldorf erhalten

(WDR) NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft will sich für den Bundeswehr-Standort Dü sseldorf stark machen. Das machte sie bei einem Besuchs der dortigen Wehrbereichsleitung West deutlich. Möglichst viele der rund 1.600 Arbeitsplätze mü ssten erhalten bleiben, sagte Kraft. Die Zukunft der größten Wehrverwaltung Deutschlands in der Landeshauptstadt ist wegen der Reformpläne des Bundesverteidigungsministeriums zur Zeit unklar.

Bundeswehr schließt Großbehörde?

(WDR) Die Wehrbereichsverwaltung West in Düsseldorf, die landesweit größte Bundesbehörde, steht vor der Auflösung. Das berichtet heute die „Rheinische Post“. Nach den neuen Reformvorschlägen von Bundesverteidigungsminister zu Guttenberg soll die Dienststelle mit 1200 zivilen Beamten und Angestellten keine Zukunft mehr haben. Das Verteidigungsministerium wollte die Schlussfolgerung der Zeitung nicht kommentieren. Das Aus für die Wehrbereichsverwaltung …