NRW will Mehrheit am Hafen Duisburg

(WDR) Nächste Woche sollen Gespräche darüber geführt werden, wie es mit dem Duisburger Hafen weiter geht. Das sagte Finanzminister Norbert Walter-Borjans dem WDR. Das Land möchte möglicherweise die zum Verkauf stehenden Anteile des Bundes übernehmen. Je ein Drittel besitzen zur Zeit Bund, Land und Stadt. Bevor sich aber ein Konkurrent einkaufe, zum Beispiel die Seehä …

Neuss-Düsseldorfer Häfen kooperieren mit Köln

Die Neuss-Düsseldorfer Häfen (NDH) werden mit der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) kooperieren. Das berichtet die Rheinische Post. Schon zum 1. Januar 2012 sollen die Häfen-und Eisenbahnbereiche zusammengelegt werden. Anfang 2012 soll dann eine neue Gesellschaft namens „Rheincargo“ gegründet werden. In Köln wurden im vergangenen Jahr knapp 26 Millionen Tonnen umgeschlagen, bei den Neuss-Düsseldorfer …

NRW-Binnenhäfen: 2010 ein Fünftel mehr Güter umgeschlagen

(IT.NRW). In den nordrhein-westfälischen Binnenhäfen wurden im vergangenem Jahr 19,5 Prozent mehr Gü ter umgeschlagen als 2009. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, lag der Güterumschlag in NRW mit 124,9 Millionen Tonnen fast wieder auf Vorkrisenniveau (2008: 132,0 Millionen Tonnen). Unter den von Binnenschiffen im Jahr 2010 beförderten Gütern nahmen Erze und …

Neuss-Düsseldorfer Häfen erwägen Kauf von Anteilen am Duisburger Hafen

In die Diskussion um den angeblichen Verkauf der Bundesanteile am Duisburger Hafen haben sich jetzt auch die Düsseldorfer und Neusser Grünen eingeschaltet. Die Politiker schlagen vor, dass die Neuss-Düsseldorfer Häfen den Kauf der 33 Prozent Anteile am weltweit größten Binnenhafen prüfen soll. Dadurch eröffne sich die einmalige Chance, das Rheinland in Konkurrenz zu den Niederlanden …