home NRW 17 Kilometer neue Lärmschutzanlagen an überregionalen Straßen

17 Kilometer neue Lärmschutzanlagen an überregionalen Straßen

Im Jahr 2011 hat der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen an den Straßen in NRW auf einer Länge von 17 Kilometern neue Lärmschutzwände und -wälle gebaut. Das meldete kürzlich das zuständige Landesministerium. Demnach sind 25,5 Millionen Euro in die 41 Maßnahmen an Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen geflossen.

In NRW gibt es mittlerweile mehr als 1.200 Kilometer Lärmschutzanlagen. Im Jahr 2011 wurden zudem 20 Kilometer Autobahn mit offenporigem Asphalt, dem so genannten Flüsterasphalt, ausgestattet. Der ist fünf Dezibel leiser als der übliche Gussasphalt. Insgesamt sind damit die Fahrbahndecken auf 55 Kilometer Autobahn mit diesem stark Lärm mindernden Spezialasphalt gebaut worden.

Inzwischen wird auf Autobahnen im städtischen Umfeld ganz überwiegend lärmmindernden Asphalt eingesetzt. Wenn die Gründe für den sehr leisen offenporigen Asphalt nicht gegeben sind, wird in der Regel so genannter Splitmastix-Asphalt, der zwei Dezibel leiser ist als Gussasphalt, verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.