home Featured, Kurz&Kompakt Streit um Kleinkinderbetreuung – Elbers stellt Forderungen

Streit um Kleinkinderbetreuung – Elbers stellt Forderungen

Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers hat den Bund aufgefordert, Klarheit über den Rechtsanspruch bei der Kleinkinderbetreuung zu schaffen. Der Bedarf an Kita-Plätzen für Unter-Drei-Jährige sei weitaus höher als bisher angenommen. „Auch wenn wir in Düsseldorf die vom Bund vorgegebene fiktive Größe von 35 Prozent bereits im Kindergartenjahr 2012 erreichen und zum Zeitpunkt des geplanten Rechtsanspruch (1. August 2013) bei über 40 Prozent liegen, werden wir damit der facto höchst wahrscheinlich keinen Rechtsanspruch gewährleisten können.“ sagte Elbers in einer Pressmitteilung. Die realistische Nachfrage für einen U3-Platz in Düsseldorf dürfte nach aktuellen Schä tzungen bei rund 60 Prozent liegen. Großstädte wie München, Stuttgart oder Köln gehen von ähnlichen Bedarfslagen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.