home Kurz&Kompakt Streit um Industriegestank in Grevenbroich geht weiter

Streit um Industriegestank in Grevenbroich geht weiter

In Grevenbroich streiten Bürger und metallverarbeitende Industrie über angeblich bestialischen Gestank. Seit Jahren ziehen Gerüche von Schwefel, Metall und anderen Stoffen über die Wohngebiete im Sü dosten der Stadt. Die Bürger haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen. Vier große Firmen in dem Grevenbroicher Industriegebiet stehen im Verdacht, die Gerüche zu verursachen. Keines der Unternehmen will derzeit die Verantwortung dafür übernehmen. Stattdessen hat man die betroffenen Anwohner mehrfach zu Workshops eingeladen. Die örtliche Bürgerinitiative kritisiert die Aktionen als Alibi-Veranstaltung. Sie fordert einen Runden Tisch mit Werksvertretern und der Bezirksregierung Düsseldorf als Aufsichtsbehörde. Das nun angekündigte Geruchsgutachten hält die Initiative fü r nicht ausreichend. Damit werde nicht geklärt, ob die Gerüche auch gesundheitsgefährdend sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.