home Featured, Kurz&Kompakt Satiriker fordern Ergo zur Aufklärung der Vorwürfe auf

Satiriker fordern Ergo zur Aufklärung der Vorwürfe auf

Vor der Düsseldorfer Ergo-Zentrale hat am Vormittag eine Satire-Gruppe die Eskapaden von Vertretern der Versicherungsgruppe aufs Korn genommen. In Bademänteln und mit Champusflaschen forderten die Anhänger der von Ex-Titanic-Chefredakteur Martin Sonneborn gegründeten „Die Partei“ den versicherungskonzern zur Aufklärung der Vorwürfe auf. Auf Facebook hatten sich mehrere hundert Teilnehmer für die Aktion angekü ndigt, es kamen aber kam nur eine Handvoll Aktivisten. Die Aktion leitete ein Satiriker im schwarzen Bademantel. Ergo platzierte für seine Besucher vor der Zentrale eigens einen Stand mit Wasser, Saft und Eis. „Wir wollen keine schlechten Gastgeber sein“, so eine Mitarbeiterin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.