home Kurz&Kompakt Kein Containerterminal für Homberger Rheinpreußenhafen

Kein Containerterminal für Homberger Rheinpreußenhafen

(WDR) Der Duisburger Hafen hat sich von seinen Plänen verabschiedet, den Homberger Rheinpreußenhafen auszubauen und dort einen Containerterminal zu errichten. Das teilte die Hafengesellschaft gestern mit. Grund sei die „wirtschaftlich nicht kalkulierbare Altlastensituation“ auf dem Gelände. Noch im vergangenen Jahr hatte die Duisburger Hafen AG Fördergelder aus dem Konjunkturpaket der Bun desregierung zur Reaktivierung des Homberger Hafens zugesagt bekommen. Voraussetzung war jedoch die Fertigstellung des Projektes noch in diesem Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.