home Kurz&Kompakt Einspruchsfrist gegen Konverter-Station in Meerbusch-Osterath endet

Einspruchsfrist gegen Konverter-Station in Meerbusch-Osterath endet

(WDR) In Meerbusch-Osterath soll eine riesige Konverter-Station gebaut werden, um Strom aus Windenergie nach Süddeutschland zu transportieren. Heute endet die Frist für Einsprüche. Viele Bürger und die Stadt Meerbusch haben gegen den Bau der 30 Fußballfelder großen Halle neben einem Wohngebiet Einspruch erhoben. Mit der Umwandlungs- und Umspannanlage soll nicht nur Windenergie von der Nordsee nach Süddeutschland geleitet werden. Der saubere Strom soll in Meerbusch auch mit Strom aus Braunkohlekraftwerken vom Niederrhein vermengt werden.

Das sei nur Geschäftemacherei, sagt Karsten Weigmann von der Bürgerinitiative Osterrath. Wenn es nur um die Energiewende ginge, könnte eine durchgängige Leitung gebaut werden, damit wäre auch ein Konverter in dieser Form völlig überflüssig, so Weigmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.