home Messe, Start-ups Start-Ups in der Gesundheitsbranche: Großes Potenzial durch E-Health

Start-Ups in der Gesundheitsbranche: Großes Potenzial durch E-Health

Logo MedicaFür die Weiterentwicklung der Gesundheitsbranche spielt der Einsatz digitaler Technologien, auch E-Health genannt, eine wachsende Rolle. Die Digitalisierung in der Gesundheitsbranche bietet enormes Potenzial. Von einer schnelleren Kommunikation zwischen Arzt und Patienten, besseren medizinischen Versorgung bis hin zu genaueren Diagnosen und Früherkennungen verschiedener Krankheiten. In Düsseldorf findet jährlich die weltweit größte Medizinmesse MEDICA statt, auf der sich auch viele junge Start-Ups aus dem In- und Ausland präsentieren und ihre Innovationen einem internationalen Fachpublikum bekanntgeben. Dabei gibt es einige medizinische Neuheiten, die besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Von digitalen Schnelldiagnostik-Plattformen bis hin zu Stethoskopen für den Heimgebrauch

Krankenhaus Digitalisierung
Die fortschreitende Digitalisierung in der Gesundheitsbrache bietet zahlreiche neue Möglichkeiten, Foto: fernandozhiminaicela / pixabay

Die Zukunft der Gesundheitsversorgung ist digital: Um Krankheiten bereits zu Hause identifizieren zu können, stellt das junge Unternehmen SensDx aus dem polnischen Warschau seine digitale Schnelldiagnostik-Plattform vor. Diese soll Grippeviren bereits in einem frühen Entwicklungsstadium erkennen und nachweisen können. Neben einem präzisen Ergebnis zeichnet sich die Plattform durch eine schnelle und einfache Anwendung aus, sodass der Test von jedem direkt zu Hause durchgeführt werden kann.

Eine weitere medizinische Innovation ist das Stethoskop für den Heimgebrauch, das das Start-Up StethoMe entwickelt hat. Mit dem elektronischen Stethoskop lassen sich Atem- und Nebengeräusche des Herzsystems abhören, aufzeichnen und analysieren. Die Ergebnisse werden an ein audiovisuelles Dashboard übertragen, das ein Arzt im Anschluss weiter analysieren kann.

Chancen und Vorteile durch Digitalisierung der Gesundheitsbranche

Durch die Digitalisierung medizinischer Anwendungen, Produkte und Kommunikationswege gibt es viele Chancen und Vorteile: Damit Ärzte und Krankenhäuser ihre Termine online verwalten können, gibt es Doctolib. Die intelligente Softwarelösung erleichtert nicht nur den Ärzten ihren Alltag, auch Patienten profitieren von der Online-Buchungsplattform: So lassen sich Wartezeiten verringern, passende Termine schneller finden und diese zeitlich flexibel buchen. Neben Online-Terminen bieten verschiedene Ärzte in Düsseldorf mittlerweile auch Online-Videosprechstunden an, bei denen Patienten bequem von Zuhause aus mit ihren Ärzten kommunizieren können. Die Vermeidung von langen Anfahrtswegen, Wartezeiten und eine einfache Integration in den Alltag sind dabei nur einige Vorteile, die die virtuelle Sprechstunde mit sich bringt.

Innovative Apps für die Pflegebranche

Der Pflegebereich stellt einen wesentlichen Teil der Gesundheitsbranche dar. Während die Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt, gibt es einen drastischen Mangel an Pflegepersonal, sodass vorhandene Pflegekräfte vor großen Herausforderungen stehen. Mit verschiedenen Softwarelösungen will die Düsseldorfer Firma KDD Digital Healthcare in Krankenhäusern die stationäre Pflege digitalisieren. Hierbei können Ärzte viel Zeit bei administrativen Aufgaben sparen und haben somit mehr Kapazitäten für Patienten. Auch für die Patientenversorgung hat eine digitale Pflegedokumentation Vorteile. So werden Informationslücken verringert und patientenorientierte Therapieplanungen unterstützt. Da die Pflege-App wichtige Unterlagen und Informationen direkt auf dem Smartphone dokumentiert, lassen sich zudem Druck- und Papierkosten einsparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.