home Messe Effizienter Messestand mit überschaubarem Budget

Effizienter Messestand mit überschaubarem Budget

Düsseldorf zählt zu den bedeutensten Messe-Standorten der Welt. Rund 50 Fachmessen sind am am Messeplatz Düsseldorf zuhause, darunter 23 Leitmessen wie die boot, drupa oder der Caravan Salson Düsseldorf. Auf diesen großen Messeschauen zeigen die Schwergewichte der jeweiligen Branchen Präsenz und belegen mit ihren beeindruckenden Messeständen regelmäßig einen Großteil der Ausstellungsfläche. Neben diesen gibt es aber auch die große Anzahl der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die mit deutlich geringeren Budgets ihre Messepräsenz realisieren müssen. Bei der Planung ihres Messeauftritts stellt sich somit die Frage, wie die zur Verfügung stehenden Gelder am effizientesten einzusetzen sind, um den größtmöglichen Nutzen für das Unternehmen zu erzielen. Immerhin kann ein Messestand bei einer der zahlreichen Weltleitmessen am Rhein ein entscheidendes Sprungbrett für den unternehmerischen Erfolg sein.

Budgetplanung für den Messestand

Für eine seriöse Kostenplanung sind vorab wichtige Kennzahlen beim jeweiligen Messeveranstalter einzuholen. Dabei spielen die Kosten pro Quadratmeter Messestandfläche eine zentrale Rolle. Diese richten sich nach der Position des Standes auf der Ausstellungsfläche. In der Regel gibt es eine themen- oder branchenspezifische Hallenplanung, die eine zielgruppengerechte Gestaltung und zudem eine differenzierte Preisgestaltungen erlauben. Klar sollte jedoch sein: wer neben den Marktführern stehen will, muss mit deutlich höheren Kosten rechnen. Kleinere Unternehmen sollten sich daher keine unrealistischen Ziele setzen und beim Veranstalter erfragen, ob es spezielle Angebote für KMUs gibt. Die meisten Messen bieten auch Flächen für Start-ups an oder ermöglichen eine Präsenz im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes. Durch solche Konstellationen können erhebliche Kosten eingespart werden.

Messestandplanung
Auch mit überschaubaren Budgets lässt sich ein ansehnlicher Messestand realisieren, Foto: KonOrg

Des Weiteren sollte vorab definiert werden, welche Materialien für den Standbau verwendet werden sollen und welche technischen Einrichtungen benötigt werden. So sollten Computer-Terminals für Präsentationen berücksichtigt werden und je nach Möglichkeit auch größere Displays angebracht werden, um wichtige Kernbotschaften zu vermitteln. Je nach Themenbereich ist aber auch ein Laptop oder Tablet-PC ausreichend, um die Kundschaft zu beraten. Machen Sie sich daher im Vorfeld eingehend Gedanken, wie das Kommunikationsziel am besten erreicht werden kann. Dabei sollte auch auf gedrucktes Informationsmaterial nicht verzichtet werden. Viele Messebesucher wollen sich vorab informieren, bevor sie in ein mitunter zeitintensives Beratungsgespräch einsteigen. Daher sind kompakte Handouts empfehlenswert, die das Unternehmen kurz und bündig vorstellen. Diese sollten für Interessenten leicht zugänglich gemacht werden, etwa in Form eines Aufstellers in direkter Nähe zum Gang.

In und um Düsseldorf sind zahlreiche Unternehmen im Bereich Messebau tätig die bei der entsprechenden Planung helfen können. Jedoch sind diese Leistungen nicht selten mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden. Wem jedoch ohnehin nur eine eingeschränkte Standfläche zur Verfügung steht, der benötigt nicht zwangsläufig eine individuelle Messestandplanung. So lassen sich auch mit mobilen Werbesysteme ansprechende Messeauftritte erzielen. Unternehmen wie die KonOrg Unternehmensgruppe bieten praktische Lösungen vom klasischen RollUp Banner bis zum kompletten Messe-Set mit faltbaren Messewänden, multifunktionaler Theke oder individuellen Traversenständen. Die großen Vorteile: durch die leichten Materialien ist ein problemloser Transport möglich und durch praktische Falt-, Magnet- oder Klett-Techniken ist ein einfacher Selbstaufbau machbar. Zudem sind die Werbesysteme wiederverwendbar.

Serviceleistungen für die Messestandplanung

Wer jedoch tiefer in den Bereich Messestandbau eintauchen möchte, dem bietet die Messe Düsseldorf spezielle Serviceleistungen. Sie unterhält ein eigenes Kompetenzteam für den Bereich Messestandbau mit Spezialisten aus den verschiedenen Disziplinen. Hier erhalten Kunden alle relevanten Dienstleistungen wie Beratung, Planung, Projektierung, Logistik und Lagerung. Auf einem speziellen Standbauportal erhalten Unternehmen zudem umfangreiche Informationen für ihre Planung. Neben technischen Richtlinien, Geländeplänen und Infos zu Logistik und Lagerung, können hier auch offiziellen Servicepartner der Messe Düsseldorf angesprochen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.