home Immobilien, Wirtschaft Energielofts: ID Quadrat plant innovative Wohnanlage an der Rethelstraße

Energielofts: ID Quadrat plant innovative Wohnanlage an der Rethelstraße

Die Stadtwerke Düsseldorf planen gemeinsam mit der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft ein neuartiges Immobilienprojekt an der Rethelstraße im Stadtteil Düsseltal. Unter dem Projektleitung des gemeinsamen Joint Ventures „ID Quadrat“, soll auf den Grundstück eines bisherigen Umspannwerks eine Wohnanlage mit 17 Wohneinheiten und zusätzlichen Gewerbeflächen entstehen. Die Mietwohnungen sollen zwischen 50 und 125 Quadratmeter groß sein und sich auf insgesamt drei Gebäude aufteilen. Die Fertigstellung der sogenannten Energielofts ist für Juni 2022 geplant.

Energielofts Rethelstraße
Die Energielofts sollen auf der Rethelstraße entstehen, Abbildung: IQ Quadrat

Energielofts entstehen in ehemaligem Umspannwerk

Da die Stadtwerke dank neuer technologischer Entwicklungen inzwischen auf die Anlage verzichten können, steht das rund 1.400 Quadratmeter große Areal für eine neue Nutzung zur Verfügung. Für das nun geplante Immoblienprojekt soll der Baukörper des alten Umspannwerks in weiten Teilen erhalten und einbezogen werden. Das ehemalige Schalthaus und ein Trafohaus im Hinterhof sollen in die neue Gebäudearchitektur integriert werden. Auf diese Weise soll der industrielle Charme des Standorts erhalten bleiben.

Zahlreiche Services für die Mieter

Neben modernen und ökologisch nachhaltigen Wohnungen, sind verschiedene digitale Services für die Nutzer geplant, die ID Quadrat erstmals testet. So sollen die zukünfigen Mieter über eine digitale Plattform verschiedene Dienstleistungen in Anspruch nehmen können, wie etwa ein gemeinschaftliches E-Lastenrad, das per App gebucht werden kann. Zudem stehen jederzeit umfangreiche Informationen zur hauseigenen Photovoltaikanlage, dem aktuellen Energieverbrauch und den damit verbundenen Kosten zur Verfügung. Alle Mietern können die hauseigene Infrastruktur zum Laden privater E-Fahrzeuge und E-Bikes nutzen.

Plattformlösung soll auch lokalen Unternehmen zur Verfügung stehen

Weitere immobiliennahen Dienstleistungsangebote auf der innovativen Portallösung sind bereits in Planung. Die Stadtwerke Düsseldorf und ihr Partner, die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft, sehen darin großes Potential und wollen die Lösung nach erfolgreichen Tests an der Rethelstraße auch für andere Unternehmen aus der Region öffnen. Durch deren Anbindung an die Plattform soll ein neuer, attraktiver Absatzkanal für Produkte und Dienstleistungen entstehen.

Darüber hinaus soll die Software auch der Wohnungswirtschaft und Immobilienverwaltern zugänglich gemacht werden, die ihren Mietern darüber ein breites Dienstleistungsangebot zugänglich machen könnten. Auch eigene Verwaltungsprozesse aus den Bereichen Mietermanagement und Abrechnungswesen könnten über die Mietermanagement-Plattform abgebildet werden.

„Mit der Mietermanagement-Plattform können wir Bewohnern künftig maßgeschneiderte Produktangebote machen und wir verbessern gleichzeitig Transparenz und Buchungskomfort unserer Produkte. Mit der DVV als Partner haben wir die Chance, gemeinsam eine attraktive Plattform für Betreiber von Wohnimmobilien und deren Bewohner in unseren Markt-gebieten zu entwickeln.“
Hans-Günther Meier, Finanzvorstand der Stadtwerke Düsseldorf

ID Quadrat – ein innovatives Joint Venture

Die Energielofts sind das erste Projekt von ID Quadrat, einer gemeinsame Gesellschaft der Stadtwerke Düsseldorf und der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV). Im Fokus der Geschäftstätigkeit von ID Quadrat steht die Entwicklung von innovativen Wohnquartieren und immobiliennahen Produkten und Dienstleistungen für Düsseldorf und Duisburg. Dafür sollen vor allem eigene Grundstücke der beiden Versporgungsunternehmen genutzt werden. So könnte auch ein etwa 48.000 Hektar großes, noch zu erschließendes Areal Stadtteil Wittlaer künftig von ID Quadrat entwickelt werden. Dieses un weitere Grundstücke wurden von den Gesellschaftern über einen Erbbaurechtsvertrag in das neue Unternehmen eingebracht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.