home Featured, Headline, Telekommunikation Wachstum in allen Bereichen bei Vodafone Deutschland

Wachstum in allen Bereichen bei Vodafone Deutschland

Vodafone Zentrale Seestern
Vodafone Zentrale Seestern, Foto: Vodafone
Vodafone Deutschland hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2010/2011 mit positiven Zahlen abgeschlossen. Trotz eines starken Wettbewerbsumfelds und eines einschneidenden regulatorischen Effekts konnte der Düsseldorfer Konzern in nahezu allen Geschäftsbereichen ein Wachstum verzeichnen. Bereinigt um den Regulierungseffekt bei den Mobilfunk-Terminierungsentgelten ergeben sich teilweise deutliche Umsatzsteigerungen. Zu den Wachstumstreibern gehörten weiterhin die mobilen Datendienste und das Geschäftskundensegment. Die mobilen Datendienste erzielen mittlerweile fast ein Viertel des Service-Umsatzes im Mobilfunk, der ebenfalls gesteigert werden konnte. Der Gesamtumsatz für den Berichtszeitraum verbesserte sich um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Service-Umsatz über alle Sparten legte um 0,8 Prozent zu. Die konsolidierte EBITDA-Marge (Mobilfunk und Festnetz) erreichte erneut ein hohes Niveau, lag aber mit 37,4 Prozent leicht unter dem Wert des Vorjahres.

Der Gesamtumsatz von Vodafone Deutschland im Geschäftsjahr 2010/2011 lag mit 9,292 Milliarden Euro um 2,8 Prozent höher als im Vorjahr (9,041 Milliarden Euro). Der Service-Umsatz über alle Sparten lag mit 8,789 Milliarden Euro um 0,8 Prozent über dem Wert des Vorjahres (8,719 Milliarden Euro). Bereinigt um den Regulierungseffekt der Mobilfunk-Terminierungsentgelte läge der Service-Umsatz über alle Sparten um 2,1 Prozent höher.

Im Geschäftsjahr 2010/2011 lag der Gewinn (EBITDA) über alle Sparten bei 3,47 Milliarden Euro. Die konsolidierte Gewinn-Marge (EBITDA-Marge) erreichte mit 37,4 Prozent ein weiterhin hohes Niveau (Vorjahr: 39,0 Prozent).

Geschäftskundensegment weiter Wachstumsfeld
Vor dem Hintergrund der regulatorischen Maßnahmen und des verstärkten Wettbewerbs war das Geschäftskundensegment Enterprise auch im abgelaufenen Berichtsjahr sehr erfolgreich. Der Bereich verbesserte den Umsatz um 3,6 Prozent und unterstreicht die Bedeutung als nachhaltige Wachstumssäule des Konzerns. Bereinigt um die regulatorischen Effekte ergibt sich ein noch deutlicheres Plus von 4,6 Prozent. Der starke Annstieg ist zurückzuführen auf ein starkes Kundenwachstum sowie die erfolgreiche Vermarktung konvergenter Business-Lösungen.

Datendienste mit ungebrochener Dynamik
Die Dynamik der mobilen Datendienste ist weiterhin ungebrochen. Der Bereich behauptet sich als nachhaltige Wachstumssäule für den Konzern und macht mittlerweile nahezu ein Viertel am Service-Umsatz im Mobilfunk aus. Mit einem Plus von 27,9 Prozent im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr auf 1,470 Milliarden Euro erreichen die mobilen Datendienste wieder ein Rekordniveau. Ein Erfolgsgarant sind hierbei die SuperFlat Internet Tarife, für die sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 932 Tausend Kunden entschieden haben. Insgesamt nutzen rund 1,5 Millionen Vodafone Kunden einen SuperFlat Internet Tarif.

Mobilfunk – bereinigtes Umsatzwachstum beschleunigt
Ein deutliches Wachstum verzeichnete auch der Bereich Mobilfunk. Der Service-Umsatz stieg im Gesamtjahr um 1,2 Prozent. Die höher als erwartet ausgefallene Kürzung der Terminierungsentgelte im Mobilfunk machte sich insbesondere im letzten Geschäftsquartal bemerkbar. In diesem Zeitraum lag der Mobilfunk Service-Umsatz lediglich um 0,1 Prozent über dem Vorjahr. Bereinigt um den regulatorischen Effekt legte der Mobilfunk Service-Umsatz dagegen um 4,4 Prozent zu.

Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde (ARPU) sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht auf 15,50 Euro (Vorjahr: 15,70 Euro). Der Rückgang resultiert aus einem geringeren Durchschnittsumsatz bei Prepaid-Kunden. Bei den umsatzstarken Vertragskunden konnte der ARPU dagegen leicht zulegen. Die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden konnte im letzten Geschäftsquartal nochmals um 68.000 erhöht werden.

DSL-Geschäft mit Kundenzuwachs und leichtem Umsatzrückgang
Der Service-Umsatz der gesamten DSL- und Festnetz-Sparte lag im Geschäftsjahr 2010/2011 mit 2,133 Milliarden Euro um 0,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Auch hier machte sich der Effekt der Regulierungsmaßnahme bemerkbar. Bereinigt um den Effekt erreichte der Umsatz der Sparte das gute Niveau des Vorjahres. Die Zahl der Vodafone DSL-Kunden erhöhte sich im Berichtszeitraum um 7.000 auf knapp 3,5 Millionen. Einschließlich des Bereichs Wholesale nutzen rund vier Millionen Kunden das Vodafone DSL-Angebot.

Im Geschäftsjahr 2010/11 haben insgesamt rund 40,2 Millionen Mobilfunk- und DSL-Kunden die Dienste von Vodafone in Deutschland in Anspruch genommen.

One thought on “Wachstum in allen Bereichen bei Vodafone Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.