home Featured, Telekommunikation Vodafone macht Düsseldorf zur ersten LTE-Stadt

Vodafone macht Düsseldorf zur ersten LTE-Stadt

Vodafone Deutschland rückt den flächendeckenden Ausbau der Mobilfunktechnologie der vierten Generation LTE (Long Term Evolution) in den strategischen Fokus. Dabei soll Düsseldorf als Sitz des Unternehmens eine Vorreiterrolle übernehmen: der Kommunikationskonzern will die nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt als erste Großstadt in Deutschland mit dem schnellen LTE Netz versorgen. Seit dem Ausbaustart der neuen Mobilfunktechnik in den bisher unterversorgten ländlichen Gebieten erreicht Vodafone heute bereits rund fü nf Millionen Haushalte mit LTE.

Vodafone Zentrale Seestern
Vodafone Zentrale Seestern, Foto: Vodafone
„Wo heute noch kabelgebundene Lösungen aufwändig und kostenintensiv verlegt werden müssen, hat LTE das Potenzial zur Gigabit-Technologie und bringt alleine durch den Geschwindigkeitsvorteil beim Ausbau einen hohen gesellschaftlichen Nutzen“, so Fritz Joussen, CEO Vodafone Deutschland. „Hiervon profitieren nach den ländlichen Regionen nun sukzessive immer mehr Städte. Mit LTE tragen wir die Breitbandtechnik in alle Winkel der Republik.“

Auf der diesjährigen IFA stellt Vodafone das Potenzial und die vielfältigen Möglichkeiten dieses neuen Übertragungsstandards vor, beispielsweise, wie sich die Zusatzfunktionen von Vodafone TV auch mit LTE nutzen lassen. LTE wird mit Glasfaserleitungen betrieben wird. Dadurch sind deutlich höhere Geschwindigkeiten als mit DSL möglich. In Düsseldorf sollen die ersten Kunden schon Ende nächster Woche das Angebot nutzen können. Auch die Telekom, E-Plus und O2 bauen derzeit in Deutschland ihre LTE-Netze aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.