home Featured, Headline, Tourismus Übernachtungszahlen in Düsseldorf auf Rekordkurs

Übernachtungszahlen in Düsseldorf auf Rekordkurs

Düsseldorf RheinuferpromenadeZwischen Januar und Juni 2011 wurden laut Statistischem Landesamt bereits 1.902.038 Gästeübernachtungen in der NRW-Landeshauptstadt gezählt. Das entspricht einem Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von mehr als 14 Prozent – im restlichen NRW waren es nur rund 8 Prozent. Die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) ist zuversichtlich, dass im Jahr 2011 das Rekordergebnis von 2010 (3.587.588 Gästeübernachtungen) erneut erreicht, wenn nicht sogar nochmals gesteigert werden kann.

Bei Gästen aus dem Ausland konnte von Januar bis Juni dieses Jahres mit 760.925 Übernachtungen ein Wachstum von über 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet werden. Ausländische Gäste machen an den Gesamtübernachtungen einen Anteil von 40 Prozent (NRW-Schnitt nur knapp 18 Prozent) aus. Die meisten von ihnen kommen nach wie vor aus Europa. Allein 69.450 Übernachtungen aus dem Vereinigten Königreich (plus 12,7 Prozent), 62.658 aus den Niederlanden (plus 8,7 Prozent) oder Italien mit 58.886 Gästeübernachtungen und einem Plus von satten 65 Prozent, spiegeln die steigende Beliebtheit der NRW-Landeshauptstadt wider. Aber auch in Amerika und Asien gab es enorme Zuwächse. „Dank unserer Konzentration auf wichtige Märkte, konnten wir die schon zuvor guten Ergebnisse weiter steigern. Neben der erfreulichen Besucherzunahme aus Italien, sind auch die Steigerungsraten der USA mit rund 24 Prozent auf 48.965 Übernachtungen oder Russland mit mehr als 38 Prozent auf 46.916 Übernachtungen, Indikatoren dafür, dass unsere verstärkten Marketingaktivitäten in diesen Märkten nachhaltig Früchte tragen“, bemerkt Illigen-Günther. Reisemarkt Nummer 1 bleibt weiterhin Deutschland mit einem Anteil von 60 Prozent an den Gesamtübernachtungen (plus 7,7 Prozent auf 1.141.113).

Die positiven Auswirkungen von ESC und „Interpack“ lassen sich in den Übernachtungszahlen für Mai ablesen: 370.636 Gästeübernachtungen (ein Plus im Vergleich zu 2010 von 39,5 Prozent!) wurden gezählt, davon 162.440 aus dem Ausland (plus 84,2 Prozent). Besonders interessant sind hier vor allem die steigenden Übernachtungszahlen bei den Teilnehmerländern des Eurovision Song Contests: 16.014 Übernachtungen im Mai von Gästen aus Italien bedeuten eine Steigerung von rund 445 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ein Plus von nahezu 118 Prozent erreichten die Spanier mit rund 7.873 Übernachtungen. Auf das Vereinigte Königreich entfielen 13.356 Übernachtungen (plus 35,7 Prozent), Russland kam mit 7.816 Gästeü bernachtungen auf ein Plus von mehr als 48 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.