home Featured, Messe Song zur drupa 2012 ist abgemischt und online

Song zur drupa 2012 ist abgemischt und online

Ein Jahr vor dem drupa-Start am 3. Mai 2012 und damit auch zeitlich passend zur interpack und dem Eurovision Song Contest Finale in Düsseldorf kommt ein hitverdächtiger Song mit dem Titel „Get ready to succeed“ raus. Im modernen Dancefloor-Sound kommt der Dreiminüter daher und hat das Zeug, eine echte drupa-Hymne für die internationale Community zu werden. Komponiert, getextet und produziert hat den drupa Song nicht etwa eine professionelle Band, sondern ein Mitarbeiter der Messe Düsseldorf: Dirk Zeisler – zur drupa 2008 noch als Trainee im drupa-Team aktiv, jetzt als Werbereferent für die Handelsmessen hogatec, InterMopro/Cool/Meat zu-ständig. Offenbar hat der drupa-Virus ihn nachhaltig infiziert. Denn er hat sich mit seiner Gitarre und einem Freund (Robert Taubler) hingesetzt und Text und Melodie entwickelt. Ein paar Wochen dauerte es dann noch, bis der Song arrangiert und produziert war. Das perfekte Finish hat der Song zum Schluss mit der optischen Unterstü tzung durch Fotoimpressionen im Rhythmus der Musik dann in einer Werbeagentur bekommen.

Den aktuellen drupa Song gibt es im Internet unter www.drupa.de. Er ist aber auch mit einer Augmented Reality-Anwendung zu aktivieren – und damit mobil verfügbar. Mit dem Smartphone (ab iPhone 3GS iOS4 oder Android 2.1) einfach die kostenlose App „Junaio“ aus dem App Store downloaden, den „drupa Channel“ aufrufen und dann die Kamera in 20 cm-Abstand auf ein drupa-Logo mit dem Zusatz AR richten – und schon geht’s los „Get ready to succeed“. Der drupa Song hat übrigens schon eine lange Tradition. Bereits 1986 gab es den ersten – von Dave Gibson komponiert und gesungen. Seit damals ist das Stück jeden Morgen mit Messebeginn in allen Hallen zu hören. Zur Millenniums-drupa begeisterte ein neuer Song, gesungen von Lucy Wende, produziert von Rolf Lammers und Mal Sondocks. 2004 war es Elke Diepenbeck (licensed by Stephen Großer), 2008 Ladag Medien, die Besu-cher und Aussteller musikalisch begrüßten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.