home Featured, NRW NRW-Bruttoinlandsprodukt 2010 nominal um 3,8 Prozent, real um 3,3 Prozent gestiegen

NRW-Bruttoinlandsprodukt 2010 nominal um 3,8 Prozent, real um 3,3 Prozent gestiegen

(IT.NRW). Das Bruttoinlandsprodukt Nordrhein-Westfalens war 2010 nominal um 3,8 Prozent höher als 2009. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, ergab sich nach Ausschaltung der Preisentwicklung ein reales Wirtschaftswachstum um 3,3 Prozent. Nachdem im Vorjahr der stärkste Wirtschaftseinbruch der Nachkriegsgeschichte (2009/2008: in jeweiligen Preisen ?4,4 Prozent, preisbereinigt ?5,6 Prozent) zu konstatieren war, konnte Nordrhein-Westfalen im Jahr 2010 vom wirtschaftlichen Aufschwung profitieren. Deutschlandweit war im vergangenen Jahr ein Wirtschaftswachstum von 4,2 Prozent (nominal) bzw. 3,6 Prozent (real) zu verzeichnen.

Insgesamt belief sich in Nordrhein-Westfalen das Bruttoinlandsprodukt, also die Summe aller im Lande erzeugten Waren und Dienstleistungen abzüglich der bei der Produktion verbrauchten Gü ter, im Jahr 2010 auf rund 543 Milliarden Euro. Damit erwirtschaftete jeder der rund 8,7 Millionen Erwerbstätigen im Durchschnitt 62 332 Euro. Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner belief sich 2010 in NRW auf 30 421 Euro.

Getragen wurde der wirtschaftliche Aufschwung von einer positiven Entwicklung im Verarbeitenden Gewerbe (in jeweiligen Preisen: +11,5 Prozent, preisbereinigt: +8,5 Prozent). Hierzulande profitierte die Wirtschaft damit stark von den exportorientierten Branchen. Nordrhein-Westfalen gehört zu den Bundesländern, die in ihrer Wirtschaftsstruktur wesentlich vom Verarbeitenden Gewerbe geprägt sind.

Die vorliegenden Daten zum Bruttoinlandsprodukt beruhen auf ersten – wegen der zurzeit noch unvollständigen Datenbasis für 2010 – vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, dem auch IT.NRW angehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.