home Featured, NRW Handwerksinitiative Nordrhein-Westfalen

Handwerksinitiative Nordrhein-Westfalen

Gemeinsam mit dem Präsidenten des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages (NWHT), Professor Wolfgang Schulhoff, und dem Hauptgeschäftsführer des Westdeutschen Handwerkskammertags (WHKT), Reiner Nolten, stellte NRW-Wirtschaftsminister Voigtsberger am 1. Juli die „Handwerksinitiative Nordrhein-Westfalen“ vor. Durch diese Initiative sollen Fördermaßnahmen des Landes für das Handwerk fortentwickelt und durch neue Handlungsstrategien ergänzt werden. Für ein entsprechendes „Neun-Punkte-Programm zur Förderung des Handwerks in Nordrhein-Westfalen“ stellt das Land in den Jahren 2011 und 2012 insgesamt rund 20 Millionen Euro bereit.

Die Initiative besteht aus zwei Schwerpunkten:

  • Förderhilfen und institutionelle Ansätze
  • das Mittelstandsgesetz

Bausteine der Initiative sind bei den Förderhilfen:

  • die Meistergründungsprämie (Zuschuss in Höhe von 7.500 Euro zur Gründung oder Übernahme eines Handwerksunternehmens)
  • der StarterScheck Handwerk (Bürgschaft bis zu 100.000 Euro bei Gründung oder Übernahme eines Handwerksunternehmens)
  • der WachstumsScheck Handwerk (Coaching von Inhaberinnen und Inhabern zum Unternehmenswachstum)
  • der InnovationsGutschein Handwerk (Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten außerhalb der Hochschulen des Landes)
  • die Unterstützung der Designentwicklung im Handwerk durch Schaffung einer Dachmarke Design Handwerk NRW.

Zu den institutionellen Ansätzen gehört:

  • die Förderung der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH), als der zentralen Stelle bei der Abwicklung von Fördermaßnahmen im Handwerk
  • die Fortsetzung des Technologie-Transfer-Rings Handwerk (TTH), einem Netzwerk von Beratern zur Förderung von Innovation und technologischer Entwicklung im Handwerk
  • die Fortsetzung der Zukunftsinitiative Handwerk ZiH (Konzept zur Beratung und Information der Betriebe hinsichtlich der Reaktion auf sich wandelnde Märkte durch die demografische Entwicklung mit dem Ziel, die Marketing-, Dienstleistungs- und Außenwirtschaftskompetenz der Handwerksunternehmen in NRW zu steigern).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.