home Featured, Messe GDS und GLOBAL SHOES ziehen internationales Publikum an

GDS und GLOBAL SHOES ziehen internationales Publikum an

Die Düsseldorfer Schuhmessen GDS – International Event for Shoes & Accessories und GLOBAL SHOES – leading trade show for sourcing, die erstmals von Mittwoch bis Freitag stattfanden, endeten mit einem positiven Fazit. Rund 24.500 Fachbesucher nutzten die drei Messetage, um sich über die Trends der Saison Herbst/Winter 2011/12 zu informieren und in Düsseldorf ihre Order zu platzieren.

Kirstin Deutelmoser, Director der GDS und der GLOBAL SHOES, freut sich über die hohe Zustimmung der Besucher: „82 Prozent der Besucher sind mit der neuen Tagefolge zufrieden und haben unser Konzept damit bestätigt. Wir haben unser Ziel erreicht: Es haben mehr Entscheider als sonst die Messen besucht. Zusätzlich habe ich von vielen Ausstellern ein sehr positives Feedback über die Zahl der internationalen Besucher erhalten. Auch zur Global Shoes reisten beispielsweise viele Amerikaner und Engländer an. Außerdem kehrten viele Händler zurück, die uns länger nicht besucht hatten.“ Entsprechend bestätigte der GDS-Beirat am Freitag, dass beide Messen auch in Zukunft an diesen Tagen stattfinden werden.

Auch bei den Ausstellern ist die Stimmung positiv. Heiner Terbuyken, Geschäftsführer der Gabor Footwear GmbH: „Wir sind sehr zufrieden mit der GDS. Die neue Regelung brachte uns am ersten Messetag im Vergleich zu vor einem Jahr bei Camel ein Besucherplus von 42 Prozent. Bei Snipe waren es sogar 50 Prozent. Am zweiten Messetag hatten wir auf beiden Ständen um 14.00 Uhr bereits die Besucherzahlen vom Vorjahr erreicht. Außerdem ist mir positiv aufgefallen, wie international das Publikum diesmal war. Insgesamt wurde mehr gekauft, besonder s aus den Nicht-Anrainerländern haben wir verstärkt Erstorder bekommen.“

Einen Grund für die vielen internationalen Besucher sieht Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der veranstaltenden Messe Düsseldorf, im stringenten Konzept der GDS: „Den Besuchern gefällt der Aufbau der GDS. Die Einteilung nach Themenwelten bietet Orientierung und spiegelt den kompletten Schuhmarkt wider. In jedem Segment sind die wichtigsten Player im Markt vertreten und ermöglichen den Einkäufern, sich innerhalb von kürzester Zeit über die wichtigsten Trends und Kollektionen zu informieren. Das wissen internationale Besucher zu schätzen.“

Zu den internationalen Besuchern zählten u.a. Jones Bootmaker und Shoon aus Großbritannien sowie Humanic und Stiefelkönig aus Österreich. Apollon & Afrodite kam aus Norwegen, Betsy Palmer aus den Niederlanden, Torfs aus Belgien, Aleksi 13 oy aus Finnland und El Corte Inglés aus Portugal. Auch zahlreiche bekannte deutsche Häuser waren vertreten, wie beispielsweise das Alsterhaus, Amazon, Breuninger, Görtz, Karstadt, KDW, Prange, Tretter, Uli Knecht, Zumnorde und Zalando. Aussteller wie billi b Copenhagen aus Dänemark schätzen „diese hohe Qualität an deutschen Einkäufern“, wie Jens Schott, Director von Fransi A/S erklärt.

Die GDS – International Event for Shoes & Accessories und die GLOBAL SHOES – leading trade show for sourcing fanden vom 16. bis 18. März 2011 auf dem Messegelände in Düsseldorf statt. Insgesamt 1.220 Aussteller (GDS: 844, GLOBAL SHOES: 376) aus 40 Ländern präsentieren die neuesten Schuh- und Taschenmodelle.

Die nächsten Messen GDS / GLOBAL SHOES finden statt vom 7. bis 9. September 2011.

Weitere Informationen im Internet unter
http://www.gds-online.com/ und www.globalshoes-online.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.