home Featured, Headline, Werbung BBDO Deutschland verzeichnet Wachstum von über 10 Prozent

BBDO Deutschland verzeichnet Wachstum von über 10 Prozent

Logo BBDODeutschlands größte Agenturgruppe BBDO meldet über die vergangenen beiden Jahre ein stabiles Umsatzplus von mehr als 10 Prozent. Frank Lotze, CEO von BBDO Germany, präsentierte kürzlich die erfreulichen Zahlen. Besonders erfolgreich waren die Bereiche integrierte Werbung (Klassik und Online), Design und Sales. Die Gruppe konnte über 100 Neukunden gewinnen. Dabei macht das Neugeschäft nur rund ein Viertel des Zuwachses der deutschen BBDO Gruppe aus. Drei Viertel des Umsatzplus resultieren aus dem Ausbau des Geschäfts bei Bestandskunden. Auch personell hat die Agenturgruppe wieder aufgestockt. Aktuell zählt die deutsche BBDO knapp 6.100 Mitarbeiter.

Seit Januar 2010 ist Frank Lotze als CEO bei BBDO Germany tätig. Bereits zu seinem Amtsantritt legte er ein straffes Programm auf, das den klassischen Werbebereich mit dem Digitalgeschäft verzahnen sollte. Zudem sollte das Kerngeschäft gestärkt werden. Diese Maßnahmen tragen offenbar Früchte und so bleibt Lotze auch für 2012 optimistisch. Er plant weiter mit einem moderaten Wachstum. Nach Formierung der Agenturgruppe soll das Cross Selling den wesentlichen Pfeiler der Integrationspolitik bilden. Zudem plant der Agenturchef erstmals Agenturguppen-übergreifende Kompetenzcenter in Bereichen wie Social Media, Mobile Marketing, Shoppermarketing und Search: Hier sollen die Besten aus den Spezialistenteams der einzelnen BBDO-Companies zusammengeführt werden, um disziplinübergreifende Lösungen für Kunden zu entwickeln.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen politischen Entwicklungen bleibt Frank Lotze für die Werbewirtschaft verhalten optimistisch, richtet aber auch hier den Blick nach vorn: „Deutsche Unternehmen sind seit jeher innovations- und qualitätsstark. Wer mit Innovationen vorangeht und weiterhin mit höchster Qualität im Markt agiert, gewinnt auch in Krisenzeiten Marktanteile. Für beides steht die BBDO.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.