Metro AG

Die Metro AG (bis 2016 auch Metro Group) ist ein in Düsseldorf ansässiges, international bedeutendes Handelsunternehmen mit den Geschäftsschwerpunkten Großhandel und Einzelhandel. Die Markro / METRO Cash & Carry Märkte sind international führend im Bereich Selbstbedienungsgroßhandel. Die Metro AG betreibt unter diesem Namen rund 750 Großhandelsmärkten in 25 Ländern. Zudem zählen 280 SB-Warenhäusern der Marke Real zum Unternehmen. Auch aus dem Bereich Food Service Distribution (FSD) gehören mehere Unternehmen zur Metro AG, darunter Classic Fine Foods, Rungis Express und Pro à Pro.

Metro AGDes Weiteren unterhält die Metro ein Start-up-Netzwerk namens METRO Acellerator, sowie verschiedene Servicegesellschaften, die konzernweit übergreifende Dienstleistungen in den Bereichen Immobilien, Logistik, Informationstechnologie und Werbung anbieten und damit die oben genannten Vertriebslinien unterstützen. Insgesamt beschäftigt die Metro AG rund 150.000 Mitarbeiter und ist in 35 Ländern aktiv.

Im Geschäftsjahr 2016/2017 erzielte die Metro AG einen Umsatz von 37.140 Mio. Euro, davon 11.962 Mio. Euro in Deutschland. Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 1.106 Mio. Euro. Zu den wichtigsten Aktionären der Metro AG gehören heute die Gesellschafterstämme Haniel und Schmidt-Ruthenbeck und Beisheim. Ein Großteil der Anteile befinden sich in Streubesitz.

Auspaltung der Metro Group in Metro AG und Ceconomy AG

Logo Metro Group
Logo der Metro Group bis 2017

Die heutige Unternehmensstruktur besteht allerdings erst seit der Konzernaufspaltung im Jahr 2016/2017. Damals wurde der Elektrofachhandel mit den europäischen Marktführern Media Markt und Saturn und dem Online-Fachhandel redcoon aus dem alten Metro-Konzern herausgelöst. Dieser Bereich firmiert seither als eigenständiges Handelsunternehmen mit dem Namen Ceconomy AG.

Bis 2015 gehörten auch die Galeria Kaufhof Warenhäuser zur Metro Group. Diese wurde jedoch für 2,825 Milliarden Euro an den kanadischen Handelskonzern Hudson’s Bay (HBC) verkauft. Die Transaktion wurde Ende September 2015 erfolgreich abgeschlossen.

 

Sponsoring Aktivitäten

Die Metro ist in Düsseldorf als Sponsor tätig und unterstützt mit dem jährlich im Mai stattfindenden „Metro Group Marathon“ ein bekanntes Sprotgroßereignis. Zudem war die von 2001 bis 2012 Metro AG Namensgeber und Hauptponsor der DEG Metro Stars, jenem traditionsreicher Eishockeyclub der inzwischen wieder Düsseldorfer EG (DEG) heißt.

Aktuelle Meldungen zur Metro AG

Stellenabbau in der Real Verwaltung - Sozialplan beschlossen

30.07.2017 - Nachdem im Dezember 2016 ein umfangreicher Stellenabbau bei der Warenhauskette Real angekündigt worden waren, einigten sich Management und Betriebsrat nun auf einen Sozialplan geeinigt. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher. Für die betroffenen Mitarbeiter wurden im Rahmen eines Freiwilligenprogramms Sonderprämien vereinbart, heißt es. Neugliederung der Verwaltung und Sozialplan beschlossen Die Belegschaft wurde von der Geschäftsführung bereits Ende ...

Metro Aufspaltung - Handelskonzern plant Trennung

30.03.2016 - Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro plant nach eigenen Angaben die Aufspaltung in zwei unabhängigen, börsennotierten Geschäftseinheiten. Das gab der MDax-Konzern heute im Melina-Hotel in Düsseldorf bekannt. Demnach sollen das Großhandelsgeschäft "Metro Cash & Carry" und die schwächelnde Lebensmitteltochter Real in eine eigene Gesellschaft ausgegliedert werden. Die übrigen Metro AG bestünde dann maßgeblich aus Europas größter Elektronikkette Media-Saturn. Der Vorstand sei bereits ...

Eon versorgt METRO-Standorte in Deutschland und Russland mit Blockheizkraftwerken

21.05.2013 - Zwei Düsseldorfer Riesen haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben: E.ON und METRO Cash & Carry werden zum Ausbau dezentraler Energien zusammenarbeiten. Wie die Unternehmen bekannt gaben, wird E.ON zunächst an zwei deutschen und zwei russischen Märkten der METRO-Groß­handelssparte modernste gasbetriebene Blockheizkraftwerke errichten. Die Anlagen werden sowohl zum Heizen der Märkte als auch zur Erzeugung von ...

Metro will Stellen streichen

04.05.2012 - Deutschlands größ ter Handelskonzern Metro verordnet sich erneut ein umfassendes Sparprogramm. Im vergangenen Jahr fielen den Maßnahmen weltweit bereits rund 19.000 Arbeitsplätze zum Opfer. Weitere 1.000 könnten jetzt folgen. Wie Vorstandschef Olaf Koch im Rahmen der Quartalspressekonferenz ankündigte, sollen durch Stellenstreichungen in der Düsseldorfer Zentrale 100 Millionen Euro eingespart werden. Die Kosten der Zentrale seien ...

Metro Konzern organisiert Logistik neu

20.04.2012 - Der Düsseldorfer Metro Konzern organisiert seine Vertriebslinien-übergreifenden Logistik neu und führt diese unter dem Dach METRO LOGISTICS zusammen. Mit der logistischen Neuausrichtung beabsichtigt das Unternehmen, die Prozesse und Strukturen des Lieferketten-Managements wesentlich zu vereinfachen und den Vertriebslinien - allen voran Metro Cash & Carry und Real - verbesserte Logistikleistungen zu bieten. Im Rahmen der Neu-Organisation ...

Moody's senkt Rating der Metro

08.12.2011 - Einen Tag nach der Reduzierung der Umsatz- und Ergebnisprognose für 2011 hat die Rating-Agentur Moody's das Rating des Düsseldorfer Handelskonzerns runtergestuft. Die Ratingagentur reduzierte den Ausblick des DAX-Unternehmens von "stabil" auf "negativ". Auch bei den kurzfristigen Schulden droht sie mit einer Herabstufung. Der negative Ausblick reflektiert laut Moody's das schwache makroökonomische Umfeld in Europa.

Verdi will Experten für Metro

17.11.2011 - (WDR) Bei der Nachfolgersuche für den scheidenden Metro-Chef Eckhard Cordes hat sich die Gewerkschaft Verdi für einen Handelsexperten ausgesprochen. Die Branche brauche Manager mit Erfahrung, die das Geschäft von der Pike auf kennen und wissen, was die Kunden wollen, so eine Verdi-Sprecherin. Für den größten deutschen Handelskonzern wird mit Hochdruck nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden gesucht. ...

Entlassungen bei Haniel - Sozialplan steht

07.11.2011 - Geschäftsleitung und Betriebsrat des Haniel-Konzerns haben den Sozialplan für den Abbau von 50 Stellen am Stammsitz in Ruhrort unterschrieben. Er sieht vor, dass Mitarbeitern über 56 Jahren Altersteilzeit angeboten wird. Einige Beschäftigte könnten in andere Unternehmensbereiche wechseln. 25 Mitarbeiter sollen Abfindungen bekommen. Außerdem will die Konzernleitung ihnen bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz helfen. ...

Metro: Stabile Geschäfte im dritten Quartal 2011

04.11.2011 - Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro konnte trotz eines schwieriger werdenden Umfelds stabile Geschäfte für das dritte Quartal 2011 verkünden. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um zwei Prozent auf 16 Milliarden Euro, der Gewinn stieg jedoch auf 190 Millionen Euro. Neben der hohen Vorjahresbasis wurde die Umsatzentwicklung insbesondere durch die Abgabe von Saturn Frankreich und ...

Führungskrise spitzt sich zu: Metro-Aufsichtsratschef Kluge tritt zurück

17.10.2011 - Nachdem der Metro-Vorstandsvorsitzend Eckhard Cordes angekündigt hat, seinen Posten zu räumen, legt nun auch Aufsichtsratschef Jürgen Kluge sein Mandat nieder. Damit spitzt sich die Führungskrise beim Düsseldorfer Handelskonzern weiter zu und wird zum Richtungsstreit unter den Eigentümern. Als Nachfolger für Kluge als Mitglied des Aufsichtsrats, hat der größte Metro-Aktionär, die Familie Haniel, dem Vorstand der ...