home Tourismus Erstmals mehr als 50 Millionen Übernachtungen in NRW

Erstmals mehr als 50 Millionen Übernachtungen in NRW

Rheinturm Düsseldorf
Düsseldorf und der Kreis Mettman konnten 2017 rund 5,8 Prozent mehr Gäste verzeichnen, Foto: bernd_lindner_98 / pixabay / CC0 Creative Commons

Der Tourismus in NRW boomt. Erstmal konnten die Hotels und Pensionen im bevölkerungsreichsten Bundesland mehr als 50 Millionen Übernachtungen verzeichnen. Wie die amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, übernachteten im vergangenen Jahr über 23,2 Millionen Gäste in den etwa 5.200 Beherbergungsbetrieben. Dadurch kamen mehr als 51,5 Millionen Übernachtungen zustande – so viel wie nie zuvor. Mit 5,1 Prozent mehr Besuchern und 3,9 Prozent mehr Übernachtungen als 2016 war es sogar das achte Rekordergebnis in Folge. Inzwischen ist Nordrhein-Westfalen nach Gästezahlen das zweitbeliebteste Bundesland bei Touristen hinter Bayern.

Deutlich mehr Besucher aus dem Ausland

Besonders stark war das Wachstum bei den Gästen aus dem Ausland. Mit 5,3 Millionen Übernachtungsgästen kamen 6,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei den Gästen aus dem Innland wurden insgesamt rund 18 Millionen und damit knapp 5 Prozent mehr gezählt als 2016. Dabei konnten bis auf eine alle Regionen des Landes zulegen.

Besonders stark war das Wachstum in Köln und dem Rhein-Erft Kreis, der Eifel und der Region Aachen. Im Großraum Düsseldorf (nach Auswertungsart der Statistikstelle ist das die Landeshauptstadt Düsseldorf mit dem Kreis Mettman) wurden 5,8 Prozent mehr Gäste und 4,2 Prozent mehr Übernachtungen verzeichnet. Lediglich das Bergische Städtedreieck aus Remscheid, Solingen, Wuppertal musste einen Rückgang beim Gäste- und Übernachtungsaufkommen verzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.