Home » Archive

Gewerkschaft

Newsticker »

[2 Mai 2013 | No Comment | ]

Im Rahmen des Tarifstreits der Metall- und Elektroindustrie kam es am Morgen zu einer Arbeitsniederlegung im Düsseldorfer Daimler-Werk. Bis zu 1.000 Mitarbeiter der Produktionsstätte im Düsseldorfer Stadtteil Derendorf, in dem der Transporter Sprinter hergestellt wird, waren beteiligt. Der Streik dauerte eine Stunde. Die Gewerkschaft IG Metall fordert für die rund 700.000 Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber bieten bislang lediglich 2,3 Prozent. Die Gewerkschaft kündigte weitere Warnstreiks in Nordrhein-Westfalen für Montag, Dienstag und Mittwoch kommender Woche an. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Mitte Mai geplant.

Newsticker »

[11 Mrz 2013 | No Comment | ]

Aufgrund eines erneuten Streiks der Gewerkschaft ver.di im Bereich der Sicherheitskontrollstellen, kommt es heute am Düsseldorfer Flughafen zu starken Beeinträchtigungen des Flugverkehrs. Bereits zum sechsten Mal seit Dezember kämpft das Sicherheitspersonal um höhere Löhne. Der Streik am heutigen Montag, 11. März, soll von 4:00 bis 24:00 Uhr andauern. Daher wurden bereits im Vorfeld des Streiks 166 (136 Abflüge, 30 Ankünfte) von ursprünglich 593 geplanten Flugbewegungen gestrichen. Der Flughafen rechnet heute mit insgesamt 53.200 Fluggästen, davon etwa die Hälfte abfliegende Passagiere.
Passagiere, die heute einen Flug ab Düsseldorf geplant haben, werden gebeten, sich vor ihrer …

Newsticker »

[24 Jan 2013 | No Comment | ]

Seit heute morgen 4:00 Uhr wird der Düsseldorfer Flughafen bestreikt. Wie zuletzt am Flughafen Hamburg will die Gewerkschaft Verdi mit der Arbeitsniederlegung des Sicherheitspersonals Druck auf die Arbeitgeber machen. Der Streik soll bis in die Abendstunden andauern. Bislang konnten in Düsseldorf konnten zwar vereinzelte Flüge, vor allem Langstreckenverbindungen, abgefertigt werden, zahlreiche andere Flüge fielen aber aus. Passagiere sollten sich in jedem Fall auf lange Wartezeiten einrichten und sich vor Reiseantritt über den aktuellen Stand ihres Fluges bei ihrer Airline oder ihrem Reiseveranstalter informieren. Vor den Zugängen zu den Flugsteigen haben sich bereits lange Schlangen gebildet. …

Newsticker »

[18 Jan 2013 | No Comment | ]

Am Düsseldorfer Flughafen könnte es in den nächsten Tagen zu Beeinträchtigungen des Flug- und Abfertigungsbetriebs kommen. Grund ist ein drohender Streik des Sicherheitspersonals. Die Gewerkschaft Verdi hat für die rund 34.000 NRW-Beschäftigten der Sicherheitsbranche konkrete Streikmaßnahmen beschlossen, da die Arbeitgeber ein Angebot zu weiteren Gesprächen ausgeschlagen hatten. Nähere Details zum Zeitpunkt, zum Umfang und zu Auswirkungen am Düsseldorfer Flughafen sind derzeit allerdings noch nicht bekannt.
Allen Passagieren wird empfohlen, sich in den kommenden Tagen vor Reiseantritt über den aktuellen Stand ihres Fluges bei ihrer Airline oder ihrem Reiseveranstalter zu informieren. Informationen gibt es auch auf …

Wirtschaft »

[9 Jan 2013 | No Comment | ]

Die etwa 400 Mitarbeiter des Düsseldorfer Maschinenbauers Metso Lindemann bangen um ihre Jobs. Das Unternehmen mit Sitz in Lierenfeld ist weltweit einer der führenden Hersteller von Recyclingmaschinen für die Aufbereitung von Metallschrott. Die Unternehmensführung hatte jetzt angekündigt, große Teile der Produktion in Billiglohnländer wie Rumänien zu verlagern. Damit stehen 400 Arbeitsplätze vor dem Aus. Der Betriebsrat und die Gewerkschaft IG Metall versuchen das zu verhindern.
Schon im April 2010 hatte es bei der Metso Lindemann GmbH in Düsseldorf eine Personalreduzierung von knapp 25 Prozent gegeben. Seit mehr als 90 Jahren wird am Düsseldorfer Standort …

Newsticker »

[21 Dez 2012 | No Comment | ]

Am Düsseldorfer Flughafen drohen im Januar neue Streiks. Das hat die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di angekündigt. Ver.di fordert mehr Lohn für die rund 35.000 Sicherheitsmitarbeiter in Nordrhein-Westfalen. Weil die zweite Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern gescheitert ist, droht die Gewerkschaft jetzt mit neuen Warnstreiks. Dazu soll aus Rücksicht auf Weihnachtsurlauber aber erst im neuen Jahr aufgerufen werden. Erst Mitte Dezember hatte das Sicherheitspersonal am Düsseldorfer Flughafen gestreikt. Zahlreiche Maschinen blieben am Boden, Passagiere müssen warten.

Wirtschaft »

[9 Okt 2012 | No Comment | ]

Nach 14 Streikwochen konnte der Tarifstreit bei Zamek beigelegt werden. Wie verschiedene Medien berichten, einigte sich die Geschäftsleitung mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf einen Haustarifvertrag. 94 Prozent der Belegschaft nahmen das Ergebnis bei einer Urabstimmung an. Rückwirkend zum September 2012 erhalten die Beschäftigten eine Lohnerhöhung von 3%, ab Januar 2014 nochmals 3,25%. Unklar bleibt jedoch weiterhin, ob es zu einer Verlegung von Arbeitsplätzen nach Dresden kommt.

Newsticker »

[7 Sep 2012 | No Comment | ]

Mit Blick auf den Streik der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO hat die Lufthansa 141 Flüge von und nach Düsseldorf am Freitag (07. Septmeber) gestrichen. Ursprünglich sollten am 07.09.12 rund 180 Starts und Landungen von der Lufthansa durchgeführt werden. Die 106 Flüge der unter Lufthansa-Flugnummer operierenden Tochtergesellschaft Eurowings werden jedoch regulär durchgeführt. Somit werden am Freitag voraussichtlich 564 anstatt der ursprünglich erwarteten 705 Flugzeuge in Düsseldorf starten oder landen.
Vor dem Hintergrund des zu erwartenden 24-stündigen Ausstandes werden alle Lufthansa-Passagiere jedoch dringend gebeten, sich vor der Anreise zum Flughafen unter www.lufthansa.com/de/de/Fluginformationen über ihren Flugstatus zu informieren. Gleiches gilt auch …

Wirtschaft »

[14 Aug 2012 | No Comment | ]

Der Tarifstreit beim Düsseldorfer Fertigsuppenhersteller Zamek dauert weiter an. Wie die Rheinische Post berichtet, scheint eine Lösung weit entfernt, die Fronten zwischen Geschäftsführung und Arbeitnehmern seien verhärtet. Streitpunkt ist ein Haustarifvertrag, den das Unternehmen einführen will um größere Flexibilität zu ermöglichen. Der Zamek-Führung schwebt zudem eine Koppelung des Weihnachtsgeldes an den Unternehmenserfolg vor. Den Arbeitnehmern wurde im Zuge der Verhandlungen eine Lohnerhöhung um 1,8 Prozent und eine Beschäftigungsgarantie für ältere Arbeitnehmer angeboten. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert jedoch u.a. 6,5 Prozent mehr Lohn.
Schon im Frühjahr hatte es erste Warnstreiks gegeben. Zuletzt hatte die Belegschaft mit …

Wirtschaft »

[12 Jun 2012 | No Comment | ]

Wie verschiedene Medien berichten, sind die Tarifverhandlungen beim Düsseldorfer Suppen- und Soßenhersteller Zamek ergebnislos abgebrochen worden. Die Gewerkschaft NGG fordert im Rahmen eines Haustarifvertrags 6,5 Prozent mehr Lohn, Zamek bietet hingegen nur knapp 2 Prozent. Sofern es keine Einigung gibt, droht laut Westdeutscher Zeitung die Verlagerung von bis zu 150 Arbeitsplätzen in das Zweigwerk in Dresden. Laut WZ sei sogar schon eine Mitteilung über die Verlagerung der ersten 20 Arbeitsplätzen an den Betriebsrat gegangen.
Das Düsseldorfer Traditionsunternehmen Zamek ist Hersteller von Brühen, Suppen, Soßen, Würze und Fertiggerichten. Es wurde 1932 gegründet und befindet sich in Privatbesitz der Familie Zamek. Derzeit beschäftigt …

Newsticker »

[26 Mrz 2012 | No Comment | ]

(WDR) Am Düsseldorfer Airport müssen Fluggäste morgen mit erheblichen Behinderungen rechnen. Die Gewerkschaft Verdi hat dort zu mehrstü ndigen Warnstreiks aufgerufen. Von 4:00 bis 12:00 Uhr sollen Gepäckabfertigung, Busdienste und Werkstätten bestreikt werden. Es müsse mit Verzögerungen bei der Abfertigung bis hin zu Flugausfällen gerechnet werden, so ein Gewerkschaftssprecher. Die Aktionen vor der 3. Verhandlungsrunde für die rund zwei Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst seien die letzte Warnung an die Arbeitgeber, die Tarifverhandlungen nicht eskalieren zu lassen.

Featured, Wirtschaft »

[25 Jan 2012 | No Comment | ]

Deutschlands größter Energiekonzern Eon hat sich mit den Gewerkschaften ver.di und IGBCE auf einen Tarifvertrag mit Laufzeit bis 2016 zur Umsetzung des Umstrukturierungsprogramms „E.ON 2.0“ geeinigt. Dies schließt einen umfangreichen Stellenabbau ein, von dem weltweit 11.000 Arbeitsplätze betroffen sind, 6.000 davon in Deutschland. Die Gewerkschaften konnten sich jedoch erfolgreich dafür einsetzen, betriebsbedingte Kü ndigungen weitgehend zu verhindern. Stattdessen sind im Tarifvertrag Vorruhestandsregelungen, Abfindungen, die Gründung einer Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft sowie zeitlich nachgelagert die Einrichtung einer Transfergesellschaft vorgesehen. Ziel ist vor allem, die Mitarbeiter zu qualifizieren und in neue Beschäftigung zu bringen.
Mit …

Featured, Wirtschaft »

[17 Dez 2011 | No Comment | ]

Im Streit um den Stellenabbau beim Düsseldorfer Energiekonzern Eon geht die Gewerkschaft ver.di mit einem Alternativszenario in die Offensive, das mit Unterstützung der Hans-Bö ckler-Stiftung entwickelt wurde. Darin werden die Möglichkeiten des E.ON-Konzerns in seiner gesamten Wertschöpfungskette der Energiewirtschaft, angefangen bei der Erzeugung, über den Handel, die Verteilung und den Vertrieb bis hin zur Endkundenbetreuung aufgezeigt und Wege entwickelt, wie sich der Konzern infolge der Energiewende neu entstehenden Geschäftsfeldern engagieren kann. Eon soll nach Meinung von Verdi unter anderem das Kundengeschä ft mit der dezentralen Energieerzeugung ausbauen. Hierzu gehöre die Wartung von …

Newsticker »

[16 Dez 2011 | No Comment | ]

Heute Vormittag haben rund 300 Mitarbeiter von Nokia-Siemens in einem Protestmarsch durch den Medienhafen zum Landtag für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze protestiert. Dazu hatte die Gewerkschaft IG Metall aufgerufen. Ende November hatte das Unternehmen angekündigt, weltweit 17.000 Stellen zu streichen. Wieviele davon in der Landeshauptstadt wegfallen, ist noch unklar. Der Düsseldorfer Standort ist nach München und Berlin der drittgrößte in Deutschland.

Featured, Wirtschaft »

[30 Nov 2011 | No Comment | ]

Gestern starteten die Tarifverhandlungen zur Beschäftigungssicherung zwischen dem größten deutschen Energiekonzern und den Gewerkschaften Verdi und IG BCE. Bislang zeichnet sich keine Einigung zwischen dem Eon-Management und den Arbeitnehmervertreter ab. Die Gewerkschaften fordern, auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Eon zieht sozialverträgliche Lösungen vor, will aber betriebsbedingte Kündigungen nicht kategorisch ausschließen.
Eon will im Rahmen seines Sanierungsprogramms „Eon 2.0“ weltweit bis zu 11.000 der 80.000 Arbeitsplätze streichen, davon rund 6.500 in Deutschland. In Düsseldorf sollen rund 1.000 der 2.500 Stellen abgebaut werden, wie Eon bereits in der Vorwoche …

Newsticker »

[17 Nov 2011 | No Comment | ]

(WDR) Bei der Nachfolgersuche für den scheidenden Metro-Chef Eckhard Cordes hat sich die Gewerkschaft Verdi für einen Handelsexperten ausgesprochen. Die Branche brauche Manager mit Erfahrung, die das Geschäft von der Pike auf kennen und wissen, was die Kunden wollen, so eine Verdi-Sprecherin. Für den größten deutschen Handelskonzern wird mit Hochdruck nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden gesucht. Nach wochenlangem Querelen hatte Cordes erklärt, dass er für eine Verlängerung seines bis Oktober 2012 laufenden Vertrages nicht zur Verfügung stehe.

Featured, Wirtschaft »

[4 Nov 2011 | No Comment | ]

Wegen des geplanten Stellenabbaus beim Düsseldorfer Energiekonzern Eon verlangt die Dienstleistungsgewerkschaft ver. di sofortige Tarifverhandlungen. Das hat die gemeinsame Verhandlungskommission von ver.di und IG BCE gestern in Hannover beschlossen. Hintergrund ist das sogenannte Umstrukturierungsprojekt 2.0, dessen Umsetzung erhebliche Auswirkungen auf die Arbeitsplätze haben würde. Nach den Sparplänen des Konzerns sollen weltweit 11.000 Stellen wegfallen, davon über 6.000 in Deutschland.
ver.di fordert in den Tarifverhandlungen den Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen, eine Arbeitsplatz- und Standortsicherung, die Absicherung sozialer Leistungen sowie Beschäftigungssicherung.

Featured, Headline, Wirtschaft »

[26 Okt 2011 | One Comment | ]
Eon: Jeder zweite Arbeitsplatz in der Düsseldorfer Zentrale soll wegfallen

Der Düsseldorfer Ernergieriese Eon hat gestern auf einer Betriebsversammlung die Planungen zum angekündigten Stellenabbau vorgestellt. Demnach soll jeder zweite Arbeitsplatz in der Düsseldorfer Zentrale wegfallen. 220 Stellen sollen an andere Standorte verlegt werden. Weitere 230 Arbeitsplätze würden komplett gestrichen. Betriebsbedingte Kündigungen sollen zwar vermieden werden, ausgeschlossen sind sie aber nicht. Eon will weltweit bis 2015 11.000 Stellen abbauen, 6.500 davon in Deutschland.
Die Gewerkschaft Verdi kündigte daraufhin massive Proteste an. Von Donnerstag an werde es eine bundesweite Aktionswoche mit Demonstrationen, Kundgebungen und außerordentlichen Betriebsversammlungen geben, so Verdi. Der …

Newsticker »

[25 Okt 2011 | No Comment | ]

(WDR) Die Konzernleitung des Düsseldorfer Energieunternehmens Eon will heute die Belegschaft über den geplanten Stellenabbau informieren. Erstmals sollen Einzelheiten zu den Umstrukturierungsplänen offiziell verkündet werden. Dabei soll es auch um freiwillige Aufhebungs- und Vorruhestandsverträge gehen. Gestern wurde bereits der Betriebsrat informiert. Eon hatte angekündigt, weltweit 11.000 Arbeitsplätze zu streichen, um fast zehn Milliarden Kosten zu sparen. Die Gewerkschaften haben mit massivem Widerstand gedroht.

Featured, Newsticker, Wirtschaft »

[10 Okt 2011 | No Comment | ]

Die Tarifgespräche für die Fluglotsen sind gescheitert. Vertreter der Deutschen Flugsicherung (DFS) und Gewerkschaft der Fluglotsen (GdF) konnten sich nicht auf einen Kompromiss verständigen. Somit kö nnte es ab Mittwoch zu einem bundesweiten Streik kommen. Streitpunkt sind laut GdF nicht Gehaltserhöhungen, sondern schlechte Arbeitsbedingungen: die Fluglotsen müssten wegen Personalmangels zu viele Überstunden machen. Heute will die GdF-Tarifkommission über das weitere Vorgehen entscheiden.
Derweil übt die Union scharfe Kritik an den Lotsen. “ Die nagen wahrlich nicht am Hungertuch. Mein Mitleid hält sich in Grenzen“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion im …